Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise
Startseite » Antarktis

Informationen zur Antarktis

Antarktisreisen liegen scheinbar im Trend ungeachtet so vieler Fakten, welche diese Region im Grund kaum als typisches Reiseziel definieren. Es ist einmal eine der kälteren Regionen der Welt, die mehr oder weniger unbewohnt ist. Es gibt (noch) viel Eis, aber wenig Grün. Früher wollten nur wenige Unentwegte in diese kalte Einöde, dann kamen jährlich ein paar tausend und ab 2008 verzeichnete man schon über 45.000 Reisende, welche die Antarktis sehen wollten. Vor allem die Kreuzfahrtlinien haben die Antarktis als lohnendes Ziel auserkoren.

Aufgrund dieser ansteigenden Zahlen müsste man sich durchaus Gedanken machen, ob nun ein weiteres wichtiges Naturgebiet in Schwierigkeiten gerät. Aber hier gibt man Entwarnung und verweist neben dem ohnehin für alle verbindlichen Antarktisvertrag auf die International Association Of Antarctica Tour Operators (kurz Iaato). Es handelt sich um den Zusammenschluss von sieben Antarktis Reiseveranstaltern im Jahr 1991. Auch wenn es sich letztlich um die Gemeinschaft von kommerziellen Anbietern handelt, so regelt die Iaato immerhin jedes Jahr neu, welche Schiffe wo fahren dürfen und wo sie anlanden dürfen. Außerdem dürfen gem. Satzung nie mehr als 100 Menschen gleichzeitig an Land gehen und nach vier Stunden muss es weitergehen.

Grundsätzlich ist es Schiffen mit mehr als 500 Passagieren gar nicht erst erlaubt, anzulanden. Als Tourist sollte man das wissen, wer mit großen Kreuzfahrtpötten kann nicht an Land gehen. Man muss sich dann mit dem Blick durchs Fernrohr begnügen. Wer an Land darf, muss sich vorher die Schuhe desinfizieren. Zu Tieren müssen Mindestabstände von 5 Metern eingehalten werden. Es darf kein Müll zurückgelassen werden. Brauchwasser an Bord muss wieder aufbereitet werden. So gibt es einige Regeln, welche die äußerst sensible Ökonomie der Antarktis schützen soll.

Es ist aber auch so, dass es andere Angebote gibt. Man kann mit einem Flugzeug die Südpolstation Amundsen-Scott besuchen, möglich ist auch ein Aufenthalt im Patriot Hills Zeltlager und auch die Besteigung von diversen Bergen. Seit 1995 gibt es sogar jedes Jahr einen Marathon in der Antarktis. Na ja, immerhin gibt es einen Antarktisvertrag, der für alle verbindlich ist, um die Antarktis zu schützen.

Wer unbedingt in will, sollte wissen, dass die Hauptsaison für Antarktisreisen im Zeitraum November - Februar liegt.

» Infos zur optimalen Reisezeit für die Antarktis


[03.2010]

Weitere Infos im WWW

Anzeigen