Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaub in georgien
Startseite » Georgien

Informationen zu Georgien

Landesinfo
Fläche: ca. 69.700km²
Einwohner: ca. 4,6Mio.
Hauptstadt: Tiflis
Amtssprache: Georgisch
Zeitzone: MEZ +2
Landesvorwahl: +995
Internet-Suffix: .ge
Währung: Lari
KFZ-Kz: GE
Strom: 220V 50Hz (Adapter)

Georgien liegt im westlichen Asien. Bis 1991 war Georgien Teil der Sowjetunion, seit 1991 ist das Land unabhängig. Grenzen gibt es im Norden nach Russland, im Süden zur Türkei und Armenien sowie im Osten nach Aserbaidschan.

Im Prinzip bildet Georgien so etwas wie eine Grenzregion zwischen Europa und Asien. Georgien ist ein sehr gebirgiges Land. Von den Gebirgen ist der Kaukasus sicherlich der bekannteste. Hier liegt auch der höchste Berg des Landes, der Schchara (ca. 5.069Meter)

Das Land bietet mit seinen Gebirgen einige Sehenswürdigkeiten, außerdem gibt es überall sehr schöne Seen. Eines der bekanntesten Ziele dürfte die Voronya Höhle sein. Sie gilt als tiefste Höhle der Welt und reicht ca. 2.190 Meter in die Tiefe.

Georgien gilt als lohnenswertes Ziel für Naturfreunde. Begünstigt durch die diversen Klimazonen im Land und die oft in sich geschlossenen Regionen konnte sich eine große Artenvielfalt bilden. Immerhin wird das Land zu den wichtigen Ökoregionen der Welt gezählt. Nicht ganz die Hälfte Georgiens sind bewaldet, wobei ca. 5% davon als Urwald betrachtet werden. Diese ruhigen waldreichen Regionen sind ideales Rückzugsgebiet für Tiere wie den kaukasischen Leoparden, Braunbären, Wölfe oder auch Luchse.

Leider ist aber gerade Georgien ein Land, das zu den unterentwickelten Ländern zählt was den Umweltschutz angeht. Einige Flüsse gelten als total verschmutzt, die Industrieregionen weisen oft extreme Luftverschmutzungen auf. Die Böden wurden in der Vergangenheit immer wieder stark kontaminiert, oft ist das Grundwasser verseucht, was zu Problemen mit der Trinkwasserversorgung führt.

Die größte Stadt im Land ist die Hauptstadt Tiflis, hier leben ca. 1,26 Mio. Einwohner. Weitere größere Städte mit über 100.000 Einwohner sind Kutaissi, Batumi und Rustawi. Andere bekannte Städte sind Sochumi, Sugdidi, Gori und Poti.

Georgien wurde, seit es unabhängig ist, eigentlich wenig beachtet. Kaum ein westliches Land interessierte sich für Georgien. Erst als man auf der Suche nach neuen Ölquellen auf Förderregionen wie Turkmenistan oder etwa Aserbaidschan stieß, geriet das Land mehr und mehr in den Mittelpunkt. Vor allem die USA vertieften schnell ihre Verbindungen zum Land. Auch die NATO schloss ein Bündnis mit Georgien. Außerdem ist Georgien stark mit den Ländern des Baltikums, mit Polen und der Ukraine verbunden. Seit 1992 ist Georgien Teil der UNO und gehört einigen internationalen Organisationen an. Die Beziehungen zum einstigen Mutterstaat Russland gelten als eher angespannt, nicht zuletzt wegen der Probleme mit den angrenzenden Provinzen bzw. Republiken wie Abchasien, Adascharien und Südossetien.

Sicherheitshinweise Georgien

Georgien ist eigentlich ein relativ ruhiges Land. Allerdings gibt es wegen der Provinzen Abchasien und Südossetien immer wieder gewisse Probleme. Von daher sind Reisen in diese Regionen immer etwas schwieriger - hierzu sollte man sich die aktuellen Infos vom Auswärtigen Amt unbedingt ansehen.

Abchasien selbst wird zwar als Autonome Republik Abchasien bezeichnet. Die Region in Nordwest-Georgien gehört völkerrechtlich zu Georgien, steht aber seit 1993 nicht mehr unter dem Einfluss der georgischen Regierung. Seither kommt es dort immer wieder zu gewissen Problemen.

Südossetien gehört völkerrechtlich ebenfalls zu Georgien. Wie Abchasien steht die Region seit 1993 nicht mehr unter dem Einfluss der georgischen Regierung und gilt seither ebenfalls als recht unsichere Region, in der es immer wieder zu gewissen Problemen kommen kann.

Anreiseinfos für Georgien

Grundsätzlich kann man als Deutscher mit einem mindestens noch 6 Monate gültigen Personalausweis oder Reisepass einreisen. Empfehlenswert ist aber ein Reisepass, den man bei Einreise z. B über die Türkei oder Baltische Staaten unbedingt benötigt.

Theoretisch ist Georgien ein Visumland. Als Deutscher darf man aber bis zu 360 Tage ohne Visum in Georgien bleiben. Wer länger bleiben will, braucht jedoch ein Visum.

Anreise mit dem Flugzeug

Direkte Flugverbindungen gibt es von Deutschland nach Tiflis. Außerdem gibt es Verbindungen über Riga nach Tiflis.

Die Flugdauer von Deutschland nach Georgien beträgt ca. 3:40 Stunden.

Im Land unterwegs

Die wichtigste Straße im Land ist die M 1, die von Ost nach West durch das Land verläuft. Sie ist unproblematisch nutzbar. Ansonsten sind die Straßen leider nicht immer optimal und die Einheimischen sind bekannt für einen relativ aggressiven Fahrstil.

Landesinfo

Weitere Infos zu Georgien

Infos zur optimalen Reisezeit für Georgien

[03.2010]

Weitere Infos im WWW

Deutsche Botschaft Tiflis
Anzeigen
Anzeige