Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise mexiko-stadt
Startseite » Mexiko » Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt als Ausgangspunkt für Touren im Umland

Landesinfo
Höhe: 2.310Meter
Fläche (Stadt): ca. 1.500qkm
Einwohner (Stadt): 8.720.916
Zeitzone: MEZ -7
Postleitzahlen: 01000 u. 16999
Vorwahl: (+52) 55
Mexiko-Stadt ist ein Moloch - Kritiker sagen ein stinkender und gefährlicher Moloch. Da ist sicherlich etwas dran. Mexiko-Stadt bricht zuweilen unter dem Verkehr zusammen und steckt dann unter einer stinkenden Dunstglocke. Im Dunst machen sich dann einige Subjekte auf den Weg und verwandeln Mexiko-Stadt zu einer ziemlich gefährlichen Stadt. Mexiko Stadt ist eine der weltweit größten Metropolregionen. Auf ca. 7.815 qkm leben über 19 Millionen Einwohner. Dabei wächst die Region permanent durch Zuwanderung.

Mexiko-Stadt gilt als der wirtschaftliche, kulturelle und politsche Mittelpunkt Mexikos. Außerdem ist es der verkehrstechnische Knotenpunkt im Land. Hier laufen praktisch alle Stricke zusammen. Dementsprechend gut ist auch die Infrastruktur. In der Stadt gibt es unzählige Universitäten und Hochschulen. Kulturell wird in vielen Theatern und Museen immer etwas geboten. Sehenswert in der Stadt:

Wichtige Museen sind zum Beispiel das Museo de Arte Moderno , Museo Nacional de Antropología, Museo Nacional de Arte, Museo Rufino Tamayo, Museo Frida Kahlo, Museo Regional de Querétaro (im Convento San Francisco), Museo de la Ciudad de México, Museo Nacional de Arte

Mexiko-Stadt ist nicht nur wegen der Ziele in der Stadt eine wichtige Wahl für Touristen. Denn die Stadt bietet sich geradezu optimal als Standort für Touren ins Umland an. Wie erwähnt kann man in der Stadt einige Dinge bestaunen. Neben den oben genannten Zielen empfehlen sich auch noch der Campus der Universidad Nacional Autonoma de Mexiko und im Stadtteil Xochimilco die Wassergärten. Beide zählen zum Weltkulturerbe. Kaum eine Stunde von der Stadt entfernt gibt es unglaubliche Naturschönheiten zu sehen. Das würde man auf Anhieb kaum glauben.

Foto: teotihuacan/WorldFactbook
Pyramiden bei Teotihuacan, nahe Mexiko-Stadt. (Quelle)

Teotihuacán liegt knapp 50 Kilometer nordöstlich der Stadt. Es handelt sich um eine alte Ruinenstadt mit beeindruckenden Pyramiden. Südlich der Stadt liegt die Tepozteco Pyramide. Dazu kann man per Bus in den Ort Tepoztlan fahren und von dort zu Fuß zur Pyramide. Im Prinzip an den Grenzen der Stadt liegt bereits schon der Nationalpark Desierto de Los Leones. Innerhalb der Stadt liegt außerdem der Chapultepec-Park oder „Bosque de Chapultepec“ mit dem sehenswerten Schloss. Beide Parks bilden die grüne Lunge der Stadt. Ohne sie wäre die Stadt wahrscheinlich schon tot. Etwas weiter außerhalb liegt der nächste Nationalpark - der Cumbres del Ajusco. Nicht weit entfernt liegt der erloschene Vulkan Nevado de Teluca. Es ist der vierthöchste Berg Mexikos und mithin einer der am leichtesten zu erklimmenden Berge im Land. Ebenfalls unweit der Stadt liegt der sehenswerte Paso de Cortes - ein Bergpass mit fulminanter Aussicht. Er liegt praktisch zwischen zwei Vulkanen - dem Popocatepetl und dem Iztaccihuatl. Die beiden Vulkane sind die zweit- und dritthöchsten Berge Mexikos.

Weitere Daten zu Mexiko

⇒ Infos zur optimalen Reisezeit für Mexiko


[04.2008, alle Angaben ohne Gewähr]

Weitere Infos im WWW

Offizielle Website Mexiko Stadt

Anzeigen