Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise
Startseite » News: Einheitliche Notrufnummer 112 in allen EU-Staaten

News: Einheitliche Notrufnummer 112 in allen EU-Staaten

Die EU hat nun endlich die Vereinheitlichung der Notrufnummer in allen europäischen Staaten geschafft. Nachdem im Spätjahr 2008 Bulgarien als letzter Staat nachzog, kann man sich für alle Mitgliedsstaaten der EU merken: die Notrufnummer lautet 112. Sie ist kostenlos von jedem Festnetz oder Mobiltelefon erreichbar und sie verbindet mit Leitstellen von Polizei, Notarzt oder Feuerwehr.

Die einheitliche Notrufnummer wurde schon 1991 geplant, wurde dann aber eben zuletzt von Bulgarien erst im Jahr 2008 umgesetzt. In einigen Mitgliedsländern ist die 112 die einzige erreichbare Nummer. In anderen Ländern, wie in Deutschland die 110, gibt es traditionell bestehende Notrufnummern die weiterhin parallel gültig bleiben.

Bislang kann noch nicht in allen Ländern der Standort des Anrufenden geortet werden. Auch dies ist eine Forderung der EU. Die Ortungssysteme sollen nach dem Willen der EU auch überall funktionieren. Noch funktioniert das in Litauen, Italien und in den Niederlanden nicht reibungslos. Im nächsten Step will die EU für alle in der EU neu zugelassenen Fahrzeuge ein eingebautes Notrufsystem fordern. Es nennt sich eCall und wird automatisch vom Bordcomputer in einer Unfallsituation angewählt und sendet dann Standortdaten an die Notrufzentrale.

(02.2009, alle Angaben ohne Gewähr)


Anzeigen