Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise slowakei
Startseite » Slowakei

Urlaubs- und Reiseziel Slowakei

Landesinfo
Fläche: 49.035km²
Einwohner: ca. 5,46Mio.
Hauptstadt: Bratislava
Amtssprache: Slowakisch, tlw. Ungarisch
Zeitzone: MEZ
Landesvorwahl: +421
Internet-Suffix: .sk
Währung: Euro
Strom: 220V, 50Hz Adapter

Die Slowakei war bis 1992 ein Teil der ehemaligen Tschechoslowakei. Seit 01.01.1993 ist der Staat als Slowakei eigenständig. Grenzen gibt es Österreich, Tschechien, Polen, die Ukraine und Ungarn. Die Slowakei ist mittlerweile komplett in die EU integriert. Sie gehört dem Schengener Abkommen bei und im Land ist der Euro Zahlungsmittel. Abgesehen von der Ebene Richtung Ungarn ist die Slowakei ein relativ gebirgiges Land mit den Karpaten und Teilen der Tatra.

Größere Städte im Land sind

Anreiseinfos für die Slowakei

Da die Slowakei EU-Mitglied ist und auch Teil des Schengener Abkommens, ist die Einreise recht einfach. Man kann mit gültigem Personalausweis oder Reisepass (beide in vorläufiger Form möglich) einreisen. Allerdings muss sich dennoch jeder EU-Bürger bei einem Aufenthalt ab 10 Tagen bei den Polizeibehörden am Aufenthaltsort melden und registrieren (im Rahmen eines Hotelaufenthaltes wird das in der Regel vom Hotel übernommen).

Flug Slowakei

Anreise mit dem Flugzeug

In der Slowakei gibt es fünf Internationale Flughäfen: Bratislava, Poprad, Sliac und Košice.

Die Flugzeit Deutschland - Slowakei beträgt ca. 1,5 bis 2 Stunden.

Bahnreise Slowakei

Anreise mit der Bahn

Mit der Bahn könnte man z. B. über Österreich nach Bratislava. Wer einmal in Wien ist, der kommt von dort mit Nahverkehrszügen nach Bratislava. Aus anderen Teilen fährt man besser über Dresden und Prag nach Bratislava.

Autoreise Slowakei

Anreise mit dem Auto

Im Prinzip gilt das selbe wie mit der Bahn. Man könnte über Österreich fahren oder man fährt über Dresden und Tschechien.

In der Slowakei unterwegs

In der Slowakei unterwegs

In der Slowakei läuft alles auf zwei Städte zu bzw. von dort weg: Bratislava und Kosice.

Das Schienennetz in der Slowakei ist recht groß, aber nicht durchgängig elektrifiziert. Orte, die man nicht per Bahn erreicht werden in der Regel durch ein gutes Busnetz bedient.

Das Straßennetz ist im Prinzip noch im Ausbau, vor allem die Autobahnen. Das heißt leider auch, dass die Straßen manchmal nicht optimal sind. Da es viele und vor allem schlecht gesicherte Baustellen gibt, sollte man gerade dort aufpassen. Die großen Autobahnen verlaufen parallel zu den Schienenlinien. Autobahnen und manche Schnellstraßen sind vignettenpflichtig. Es gibt vier maßgebliche Autobahnen:

Wer aus Deutschland kommt, sollte am besten eine grüne Versicherungskarte haben. Die deutschen Führerscheine werden in der Slowakei anerkannt. Allgemein empfiehlt man jedoch, einen internationalen Führerschein dabei zu haben.

In der Slowakei muss man immer mit eingeschaltetem Licht fahren. Bei Winterlichen Verhältnissen sind Winterreifen Pflicht. Die Promillegrenze in der Slowakei ist 0,0 Promille.

Neben den fünf Internationalen Flughäfen gibt es in der Slowakei kleine Verkehrsflughäfen in Pieštany und Žilina.

Die wesentliche Schifffahrtlinie ist die Donau, hier spielen vor allem Bratislava und Komárno als Anlaufstellen eine große Rolle.

Landesinfo

Weitere Infos zur Slowakei

⇒ Infos zur optimalen Reisezeit für die Slowakei


[03.2010]

Weitere Infos im WWW

Karpaten-Tour
Reisebericht einer Motorradtour durch die Karpaten (Slowakei, Rumänien und Ukraine).
Anzeigen
Anzeige