Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise südafrika
Startseite » Suedafrika

Urlaubs- und Reiseziel Südafrika

Landesinfo
Fläche: 1.219.090km²
Einwohner: ca. 49Mio. ,
Hauptstadt: Pretoria
Amtssprache: Englisch, Afrikaans, div. Regionalsprachen
Zeitzone: UTC +2h
Landesvorwahl: +27
Internet-Suffix: .za
Währung: Rand,
Strom: 220/230V, 50 Hz, Tlw. Adapter M, D

Suedafrika liegt an der Südspitze Afrikas und grenzt an Namibia, Botswana, Zimbabwe, Mosambique und Swasiland. Lesotho wird als Enklave innerhalb Südafrikas bezeichnet. Südafrika ist wahrscheinlich eines der europäischsten aller afrikanischen Länder, der Hintergrund ist geschichtlicher Natur. Zum Glück ist die damit verbundene Apartheid weitgehend überwunden. Mittlerweile sind einige der alten Rassenschranken abgebaut, allerdings sind damit noch nicht alle Probleme gelöst. Das merkt man vor allem dann, wenn man die Zentren verlässt und dann Richtung Townships kommt. Aber das Land ist ein reizvolles Reiseziel, Südafrika bietet dem Besucher einiges: Atlantik und indischer Ozean, Wüsten, Nationalparks, Küsten mit Sandstränden und Klippen, Regenwald, Ackerbaugegenden, Weinbaugegenden und eine vielfältige Tierwelt. Bekannte Tourismusziele: Kapstadt mit Tafelberg und Robben Island, Krüger Nationalpark, die Garden Route, die Drakensberge (oft schneebedeckt), das Big Hole Kimberly (ein Überbleibsel aus Diamantenschürferzeiten), der Kirstenbosch Botanische Garten, die Weinstadt Stellenbosch, die tollen Tropfsteinhöhlen Cango Caves Oudtshoorn oder das Blood River Monument.

Sicherheitshinweise für Südafrika

Südafrika ist auch nach Ende der Apartheid kein ganz ruhiges oder sicheres Land. Nach wie vor brodeln im Land immer wieder soziale Spannungen. Man sollte hier zwar nichts übertreiben, aber im Vergleich zu Westeuropa muss man die Probleme als groß bezeichnen. Sehr problematisch sind hierbei immer Großstädte und hier die Randgebiete, wo man die ärmeren Leute leben "lässt" (die so genannten Townships).

Allgemein sollte man abends und nachts und grundsätzlich an Sonn- und Feiertagen in den Innenstädten von Johannesburg, Pretoria, Durban und Kapstadt und anderer großer Städte vorsichtig sein. Gleiches gilt für Besuche so genannter Townships.

Günstig ist es, immer ein Mobiltelefon mitzuführen. Deutsche Mobiltelefone mit Roaming-Funktion können landesweit verwendet werden.

Anreiseinfos für Südafrika

Deutsche können mit einem mindestens 30 Tage gültigen Reisepass/vorläufigen Reisepass ins Land. Im Pass müssen mindestens noch zwei Seiten frei sein. Bei Einreise bis 90 Tage benötigt man kein Visum. Man erhält als Tourist bei Einreise mit dem gültigen Reisepass und gegen Vorlage eines gültigen Rück-/Weiterflugscheins eine Visitor's Permit für die Dauer des Aufenthalts. Jegliche Überschreitung der Aufenthaltserlaubnis wird strikt geahndet, seit 2014 wird man bei einem so genannten overstay zur unerwünschten Person erklärt.

Wer bei Ein- und Ausreise unter 18 Jahre alt ist, muss ab dem 01.06.2015 eine internationale Geburtsurkunde vorweisen (alternativ eine beglaubigte englische Übersetzung der nationalen Geburtsurkunde). Sollte er ohne die Eltern reisen, muss eine Einverständniserklärung des jeweils fehlenden Elternteils vorliegen.

Flug Südafrika

Anreise mit dem Flugzeug

Aus Deutschland und Österreich gibt es immer Flüge nach Johannesburg und Kapstadt.

Die Flugdauer Deutschland - Südafrika beträgt ca. 11 Stunden.

Verkehr Südafrika

In Südafrika unterwegs

Allgemein wird empfohlen, sich in Südafrika ein Fahrzeug zu mieten. Man kommt so am besten herum und das Benzin ist nicht sehr teuer. In Südafrika herrscht Linksverkehr. Viele Nebenstraßen sind aber in einem eher schlechten Zustand, dies ist z. B. in starkem Maß in der Region Eastern Cape sowie in zentralen ländlichen Teilen der Provinz Kwazulu-Natal und durch die so genannte Transkei der Fall.

Das Linienbusnetz in Südafrika ist ordentlich, die großen Städte werden gut miteinander verbunden. Günstig fährt auch der so genannte BazBus, der jedoch nicht jeden Tag fährt. Abzuraten ist von den Minibussen, die sicherheitstechnisch oft bedenklich sind.

Allgemein wird auch vor der Nutzung von den Vorortzügen von Johannesburg, Pretoria, Durban und Kapstadt gewarnt. Wenn überhaupt, sollte man nur 1. Klasse reisen und dann auch nur bei Tag. Eine Besonderheit ist der Blue Train. Dabei handelt es sich um eine First Class Linie zwischen Pretoria - Kapstadt - Port Elizabeth. Ein tolles Erlebnis - aber es hat auch seinen Preis. Wenn man Taxis nutzen will, dann nur bei bekannten Unternehmen und als Reservierung.

Landesinfo

Weitere Infos zu Südafrika

Infos zur Anreise nach Südafrika.

Infos zur optimalen Reisezeit für Südafrika.

Benimmregeln und Reiseknigge für Südafrika.


[03.2010]

Weitere Infos im WWW

Südafrikanische Botschaft
Informationen zur Botschaft, zum Land, Konsulares, Kultur, Tourismus, Wirtschaft, Links....

Bochum1.de
Eine gelungene Homepage mit allerlei guten Reiseberichten - u. a. zur Südafrika. Das Ganze wird tagebuchartig dargestellt, aber ausführlich, mit vielen schönen Photos. Sehr informativ und mit einigen hilfreichen Tipps.
Kapstadt Info
Offizielle Kapstadt Information zu Unterkunft, Reiserouten, Aktivitäten, Shopping, Nightlife, Events....
Tourismusinfo Südafrika
Typische Fremdenverkehrs-Info: Sehenswertes, Geschichte, Reise-Tipps, Essen und Trinken, Fotos...
Anzeigen
Anzeige