Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise uruguay
Startseite » Uruguay

Informationen zu Uruguay

Landesinfo
Uruguay:
Fläche: 176.220km²
Einwohner: ca. 3,3Mio.
Hauptstadt: Montevideo
Amtssprache: Spanisch
Zeitzone: MEZ -4h
Landesvorwahl: +598
Internet-Suffix: .uy
Währung: Uruguay Peso
Strom: 220V 50Hz. Adapter.

Uruguay liegt in Südamerika und grenzt u. a. an Brasilien und Argentinien. Im Osten gibt es einen langen Küstenstreifen am Atlantischen Ozean. Flächenmäßig gehört Uruguay zu den kleinsten südamerikanischen Ländern.

Uruguay wird landschaftlich als eine Fortsetzung der argentinischen Pampas gesehen. Das Land ist von daher relativ flach bis hügelig. Im zentralen Bereich erreicht das Land selten über 500 Meter. Der Norden ist etwas hügeliger, aber auch hier steigt es in der Regel maximal nur knapp über 500 Meter an.

Das Zentrum des Landes bildet die Hauptstadt Montevideo. Es ist die einzige Millionenstadt im Land und eigentlich auch die einzige nennenswerte Großstadt. Immerhin wohnen in und um Montevideo mindestens die Hälfte aller Einwohner von Uruguay. Das Inland ist dagegen relativ dünn besiedelt.

Hauptziele für Touristen sind vor allem die Küstenbereiche Uruguays, der bekannteste Tourismusort in Uruguay ist Punta Del Este. Vor allem in der Hochsaison von Dezember bis Februar ist der Ort, wie die meisten im Küstenbereich, extrem stark frequentiert.

Uruguay zählt nach Meinung vieler Betrachter zu den sichersten Ländern in Südamerika, Montevideo wurde hinter Tokio sogar einmal zur sichersten Großstadt der Welt gezählt. Dem gegenüber stehen leider die die Polizeistatistiken der letzten Jahre, welche eine deutlich Zunahme der Kriminalität in Montevideo verzeichnen. Im Vergleich zu den Nachbarländern steht Uruguay aber dennoch recht gut da.

Anreise nach Uruguay

Uruguay ist eigentlich ein Visumland. Deutsche benötigen jedoch bei Einreise bis 90 Tagen kein Visum. Zur Einreise braucht man einen Reisepass oder vorläufigen Reisepass, der über den geplanten Aufenthalt gültig ist. Für Kinder gilt der Kinderreisepass oder ein Reisepass. In der Regel wird auch der alte Kinderausweis anerkannt, Kindereinträge im elterlichen Reisepass sind jedoch nicht mehr gültig.

An der Grenze bzw. der Einreisestelle erhält man normalerweise ein Einreisedokument. Dieses muss man bei Ausreise wieder abgeben. Man sollte auf dieses Dokument gut acht geben, da eine Neubeschaffung recht aufwändig ist. Auf diesen Einreisezettel und dem Einreisestempel im Pass sollte man auch beharren. Wer die Papiere bzw. den Stempel nicht vorweisen kann, der hält sich offiziell illegal im Land auf.

Die Flugdauer Deutschland - Uruguay beträgt ca. 15 - 16 Stunden, wenn man einen Direktflug von Frankfurt aus nutzt. In der Praxis muss man aber mit einer längeren Flugdauer rechnen, da häufig Via-Flüge angeboten werden. Als relativ günstiger hat sich nach Meinung vieler Reisender der Flug nach Buenos Aires erwiesen. Von Buenos Aires kann man gut per Bus, Auto oder per Schiff nach Uruguay weiter. Theoretisch wäre auch ein Flug von Buenos Aires nach Montevideo denkbar. Das muss man im Einzelfall durchrechnen.

In Uruguay unterwegs

Die Verkehrsinfrastruktur im Land ist ordentlich, wenn auch nicht immer sehr gut. Leider gibt es kein wirklich funktionierendes Eisenbahnnetz, auch wenn man von staatlicher Seiten um die Wiederbelebung des Schienenverkehrs bemüht ist.

Das Straßennetz ist ordentlich, wobei es qualitativ abnimmt, je weiter man in ländliche Gebiete kommt. Das Land verfügt über einige Schifffahrtswege mit 9 nennenswerten Hafen, außerdem gibt es im Land immerhin 60 Flughafen (von denen jedoch nur 14 asphaltierte Landebahnen haben).

Im Land kann man ganz gut selbst mit einem Fahrzeug fahren. Das Anmieten von Fahrzeugen ist unproblematisch. Zum Anmieten benötigt man in der Regel eine internationale Kreditkarte, außerdem wird ein Fahrzeug normalerweise nur an Personen mit einem Mindestalter von 23 Jahren vergeben. Ein gewisses Problem kann im Notfall sein, dass viele Verkehrsteilnehmer in Uruguay über keinerlei Versicherung verfügen.

Als Hauptverkehrsmittel gilt der Bus. Es gibt etliche Busgesellschaften, welche ein ziemlich dichtes landesweites Netz anbieten. Dazu kommen noch einige regionale Anbieter, welche für ein gutes lokales Netz sorgen. Die Qualität der Busse ist allgemein recht gut, die Preise gelten als moderat. Als zentrales Drehkreuz im Land gilt der Busterminal Tres Cruzes in Montevideo.

Wichtige internationale Flughafen sind der Aeropuerto Internacional de Carrasco bei Montevideo und der bei Punta Del Este. Dazu kommen eine Reihe wichtiger nationaler Flughafen wie Colina, Rocha, Rivera oder Artigas.

Gesundheitstipps

Gesundheit

Mit Uruguay hat Deutschland kein Sozialversicherungsabkommen. Der Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung wird daher empfohlen.

[02.2010]


Landesinfo

Weitere Infos zu Uruguay

Infos zur Anreise nach Uruguay

Infos zur Optimalen Reisezeit für Uruguay


Weitere Infos im WWW

Anzeigen
Anzeige