Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaub Bali
Startseite » Indonesien » Bali

Informationen zu Bali

Landesinfo
Sprache: Bahasa Indonesisch
Hauptstadt: Denpasar
Fläche: ca. 5.561 km²
Einwohner: ca. 3,3 Mio.
Zeitzone: MEZ +7
Internationale Vorwahl: +62 361
Währung: Rupiah
Strom: 220V 50Hz (tlw. 110V).

Bali ist eine der kleinen Sunda-Inseln, sie liegt im Indischen Ozean zwischen Java und Lombok. Bali bildet seit 1959 eine Provinz von Indonesien. Zur Provinz Bali gehören einige Inseln, die bekannteste dürfte Nusa Penida sein. Sie wird direkt von einem Gouverneur auf der Insel verwaltet, Verwaltungssitz ist die Hauptstadt Denpasar. Die Insel wird in neun Landkreise und den Stadtkreis Denpasar unterteilt.

Bali wird häufig auch als Insel der 1000 Götter oder auch als Insel der 1000 Tempel bezeichnet. Diese Aussage bezieht sich auf das Vorhandensein vieler Götter auf der Insel, denen zu Ehren wurden natürlich auch entsprechend viele Tempel gebaut. In religiöser Hinsicht nimmt Bali eine Ausnahmestellung in Indonesien ein. Es ist dort die einzige hinduistische Insel. Das religiöse Leben bestimmt das tägliche Leben recht stark. Fast täglich findet irgendwo ein religiöses Fest statt. Als Besucher sieht man davon aber nicht immer sehr viel, dem Touristen sind eher die farbenfrohen Veranstaltungen zugedacht, welche für die Einheimischen jedoch kaum religiöser Natur sein dürften. Dennoch bilden gerade diese Vorführungen eine der größten touristischen Attraktionen.

Auch was die Tempel angeht, darf man sich nicht zuviel versprechen. Es gibt wirklich fast in jedem noch so kleinen Ort einen Tempel. Allerdings sind die nicht immer extrem sehenswert. Nur die ganz großen und bekanntesten Tempel sind sehr prunkvoll gebaut. Der Sitz der Götter ist der höchste Berg der Insel, der Gunung Agung. Er ist einer von vielen Vulkanen auf der Insel und reicht auf eine Höhe von 3.031 Metern. Wie die meisten der Vulkane handelt es sich um einen noch aktiven Vulkan. Zuletzt brach er im Jahr 1963 aus und begrub viel im Umland unter sich, ca. 2000 Menschen fielen dem Ausbruch damals zum Opfer.

Wer nach Bali kommt, der wird sicherlich durch die umfangreiche Pflanzen- und Tierwelt begeistert. Dennoch muss man leider sagen, dass von dem einst großflächigen Tropenwald heute nur noch ein Teil vorhanden ist, wenn man mal von der Region des Nationalparks Bali-Barat absieht. Dort kann man erahnen, wie es einmal auf der Insel ausgesehen hat. Auch die Tierwelt, so vielfältig sie erscheint, ist nicht mehr ganz intakt. So ist u. a. der früher hier vorkommende Bali-Tiger offiziell ausgestorben, der Leopard ist in seiner Art bedroht.

Eines der wichtigen Tourismuszentren auf Bali ist ohne Zweifel Kuta. Hier findet man ein recht reges Nachtleben vor sowie eine extrem touristische Struktur. Man sagt, dass vor allem bei Australiern Kuta einen mehr als guten Ruf hat, Vergleiche zum Ballermann könnte man im übertragenen Sinn durchaus anstellen.

Ein weiteres touristisches Zentrum ist Ubud, wobei hier aber mehr Wert auf Kulturelle Unterhaltung gelegt wird. Auf der Halbinsel Bukit liegt mit Nusa Dua ein weiteres wichtiges Tourismuszentrum. Auf der Hauptinsel wären noch Legian, Seminyak sowie Sanur zu nennen. Im Norden Balis liegt mit Lovina noch ein Ort mit schönen Stränden. Tulamben ist als eines der besten Tauchreviere der Welt zumindest Tauchern sehr bekannt.

Weitere interessante Orte

Der Tourismus hat sich für Bali zur wichtigsten Einkommensquelle entwickelt. Offiziell gilt Bali als das meistfrequentierte Ziel Indonesiens. Man geht von ca. 4 Millionen Besuchern im Jahr aus.

Neben dem Tourismus spielt die Landwirtschaft eine große Rolle im täglichen Leben. Vor allem im Süden der Insel findet man große Anbauflächen, wobei hier in starkem Maß Reis angebaut wird. Weitere wichtige Produkte sind z. B. Kokosnüsse und Kaffe. Ein relativ geringer Teil der Menschen lebt vom Handwerk, wobei hier für Touristen vor allem die Textilherstellung und das Kunsthandwerk eine Rolle spielen.

Sehenswert Bali

Bekannte Sehenswürdigkeiten auf Bali

Anreiseinfos für Bali

Für Bali gilt natürlich dasselbe wie für Indonesien. Zur Einreise benötigt man ein Visum. Dieses wird in der Regel bei Einreise mit Vorlage des Rückflugtickets für bis zu 30 Tage erteilt. Es kostet ca. 25,-- US-Dollar. Seit dem 26.01.2010 ist es möglich, dieses Visum für weitere 30 Tage zu verlängern. Dies kann nur bei der indonesischen Einwanderungsbehörde passieren. Das normale Einreisevisum wird nur für Touristen oder Geschäftsleute erteilt. Es gilt nicht, wenn man eine Arbeitsstelle antreten will. Das Visum bei Einreise erhält man nur an folgenden Stellen:

Flughäfen: Medan, Pekanbaru, Padang, Jakarta, Bandung, Surabaya, Denpasar (Bali) und Manado, Yogyakarta, Surakarta/Solo, Mataram, Balikpapan, Makassar, Kupang. Während des balinesischen Neujahrsfests Nyepi (normal 30.03./01.04.) kommt es immer mal zu Schließungen des Ngurah Rai-Flughafen in Denpasar.

Seehäfen: Batam (Sekupang, Batu Ampar, Nongsa, Marina Teluk Senimba), Tanjung Uban (Bandar Bintan Telani, Lagoi, Bandar Sri Udana Lobam), Medan (Belawan), Sibolga, Dumai (Yos Sudarso), Padang (Teluk Bayur), Jakarta (Tanjung Priok), Bali (Padang Bai) und Jayapura, Bitung, Tanjug Balaikarimun, Semarang (Tanjung Mas), Kupang (Tenau), Pare-Pare, Makassar (Soekarno-Hatta).

Wer sich ohne Visum im Land aufhält, wird mit Geldstrafe und im schlimmsten Fall mit Haft bis zu fünf Jahren bestraft. Neben dem Visum benötigen Deutsche einen Reisepass oder vorläufigen Reisepass, der bis mindestens 6 Monate nach Einreise gültig ist. Für Kinder gelten bezüglich des Kinderreisepasses oder des Reisepasses die selben Bestimmungen.

Bei Ausreise aus Indonesien/Bali wird eine Flughafensteuer fällig (zwischen 50.000 bis 150.000 Rupien).

Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass Visa oder Einreistempel von Israel stellenweise zu Problemen bei der Einreise führen können.

Flug Bali

Anreise mit dem Flugzeug

Normalerweise kommt man mit dem Flugzeug in Denpasar an. Die Flugzeit Deutschland - Bali wird normalerweise mit ca. 14:25 Stunden angegeben. Aber das ist auch abhängig davon, wie viele Zwischenstopps eingelegt werden. Die meisten Flüge Richtung Indonesien/Bali haben einen, manche zwei Zwischenstopps (Bangkok, Hongkong, Kuala Lumpur und Singapur).

Schiff Bali

Anreise mit dem Schiff

Theoretisch könnte man auch mit der Fähre von Java oder von Lombok aus nach Bali einreisen.



Verkehr Bali

Auf Bali unterwegs

Auf Bali sind Busse neben PKW's, LKW's und Mopeds das bevorzugte Transportmittel. Wie für Indonesien gilt: ein Fahrzeug selbst zu fahren ist nie ganz ungefährlich und kann sehr problematisch werden. Wer der Sprache nicht mächtig ist, der kommt im Fall der Fälle nicht weiter - bei Unfällen erhält man so schnell einmal die Schuld, auch wenn man nicht schuld ist.

Man empfiehlt immer wieder, ein Fahrzeug mitsamt Fahrer anzumieten. Das ist sicherer, ziemlich flexibel und nicht sehr teuer. Manchmal ist es sogar billiger, als das Anmieten eines selbst gefahrenen Fahrzeugs. Wer selbst fährt: auf Bali herrscht Linksverkehr.

Gesundheitstipps

Gesundheit

Es gilt kein Sozialversicherungsabkommen mit Deutschland. Man sollte sich grundsätzlich den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung überlegen.

Landesinfo

Weitere Infos zu Bali

Infos zur optimalen Reisezeit für Bali



[09.2009]

Weitere Infos im WWW

Anzeigen