Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise
Startseite » Malta » Comino

Information zu Comino

Comino gehört zur Inselgruppe von Malta. Es ist dort die kleinste der bewohnten Inseln. Comino liegt zwischen der großen Hauptinsel Malta und der Insel Gozo. Comino ist nur knapp 3km² groß. Wenn man so will besteht sie aus einem großen Felsplateau. Die Küsten besteht aus Steilklippen und vielen Höhlen.

Es gibt auf der Insel vor allem ein größeres Hotel und wenige kleine Häuser. Offiziell leben auf der Insel schätzungsweise 10 Menschen. Comino gilt vor allem bei Besuchern, die Ruhe und Erholung suchen, nach wie vor als Geheimtipp. Die meisten Menschen, die sich auf Comino herumtreiben, dürften Touristen sein. Neben den vielen Tagesauflüglern zieht es einige Menschen auch in das einzige Hotel auf der Insel. Es handelt sich offiziell um ein 4-Sterne Hotel, in dem ca. 300 Menschen wohnen können. Das Hotel bietet einen eigenen Fährservice nach Cirkewwa auf Malta und auch nach Mgarr auf Gozo an. Außerdem wird Comino auch von Schiffen erreicht, welche im Sommer ab Sliema wegfahren.

Auch wenn Comino als eine der grüneren Inseln Maltas bezeichnet wird, so ist sie nicht immer gleichbleibend grün. Oft findet man nur kleinere Büsche oder Bäumchen, stellenweise sind Teile der Insel mit Heidekraut, wildem Fenchel oder Thymian bedeckt. Grün kann es vor allem im Frühjahr werden, wenn es über den Winter etwas niederschlagsreicher war.

Das bekannteste Bauwerk ist wohl der Santa Marija Tower, ein Aussichtsturm der Insel. Daneben ist die Verteidigungsanlage der Santa Marija Gun Battery interessant. Vor der Insel lockt vor allem die Blaue Lagune, die zwischen Comino und der kleineren Insel Cominotto liegt. Zwischen den Felsen und Höhlen sieht das Wasser mit seinen Blautoönen unglaublich schön an. Gerade die Blaue Lagune lockt im Sommer jeden Tag einige Hundert von Tagesgästen zum Tauchen oder Baden auf Comino. Man hat sich darauf eingestellt. Rund um die Schwimmgestade bieten fliegende Händler von Booten aus Snacks und Getränke an.

Gerade im Frühling kann sich Comino von seinen besten Seiten zeigen. Wenn es nicht ganz so trocken ist, dann ist die Insel einigermaßen bewachsen. Dann ist es auch noch sehr ruhig und man kann schön auf der Insel wandern. Grundsätzlich ist die Fortbewegung zu Fuß sowieso das einzige sinnvolle. Es gibt nur wenige befestigte Wege und die Insel ist einfach zu klein - offiziell gibt es sowieso keine Autos auf Comino. Der Wander-Rundkurs um die Insel ist übrigens nur knapp 10 Kilometer lang.

Anreiseinfos zu Comino

Für EU-Bürger und auch Bürger der Schweiz ist die Einreise unproblematisch. Normalerweise reicht die Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses. Kinderausweise benötigen ein Lichtbild.

Nach Comino kommt man nur über Malta. Das heißt, man muss zuerst nach Malta fliegen (Dauer von Deutschland ca. 2,5 - 3 Stunden). Mit der Fähre kommt man dann ab Cirkkewa/Malta nach Comino.

[02.2010]

Weitere Infos im WWW

Anzeigen