Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaub Estland
Startseite » Estland

Informationen zu Estland

Landesinfo
Fläche: 45.339km²
Einwohner: ca. 1,3Mio.
Hauptstadt: Tallinn
Amtssprache: Estnisch
Zeitzone: UTC +2h (03.-10: UTC + 3h)
Landesvorwahl: +372
Internet-Suffix: .ee
Währung: Euro
Strom: 220V 50Hz. Adapter empf.

Estland liegt im Osten Europas am finnischen Meerbusen und grenzt an Lettland, Russland und die Ostsee. Das Land ist nach der Abspaltung von Russland seit 1991 wieder unabhängig.

Estland ist ein sehr waldreiches Land mit einer vielfältigen Flora und Fauna.Es gibt nur zwei Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern: Tallinn (ca. 400.000) und Tartu (ca. 101.000). Bemerkenswert ist die Anzahl der Estland vorgelagerten Inseln - es sollen mehr als 1.500 sein. Estland ist zwar das kleinste Land des Baltikum, es hat sich aber prächtig entwickelt. Fachleute gehen davon aus, dass die überdurchschnittlich gute Entwicklung vor allem durch die Nähe zu Finnland herrührt. In jedem Fall kann man von einer, bezogen auf ehemalige Staaten der GUS, überragenden Entwicklung sprechen. Verkehrstechnisch ist das Land gut erschlossen, vorbildlich ist der hohe Durchsatz im Bereich Telekommunikation. Man sagt, fast jeder Einwohner habe ein Mobiltelefon und mehr als 90% nutzen das Internet. Aufgrund dieser insgesamt guten Infrastruktur, der abwechslungsreichen Landschaft und den sehenswerten Orten gewann der Tourismus im Lauf der letzten Jahre zunehmend an Bedeutung.

Interessante Ziele in Estland

Anreise nach Estland

Nachdem Estland dem Schengener Abkommen beigetreten ist, ist die Anreise u. a. für Deutsche noch einfacher geworden. Einreisen kann man grundsätzlich mit einem gültigen Personalausweis/vorläufigen Personalausweis bzw. mit einem gültigen Reisepass/vorläufigen Reisepass. Die Ausweispapiere muss man mit sich führen.

Beachten sollte man, dass in Estland ein gesetzliches Verbot besteht, auf öffentlichen Plätzen Alkohol zu trinken.

Flug Estland

Anreise mit dem Flugzeug

Es gibt gute Verbindungen nach Tallinn u. a. von Frankfurt, Berlin, München und Hamburg. Tägliche Verbindungen kommen auch aus Helsinki, Stockholm, Kopenhagen und Oslo sowie von großen europäischen Flughafen wie Amsterdam, London und Paris.

Die Flugdauer Deutschland (Frankfurt) - Estland (Tallinn) beträgt ca. 2 Stunden.

Bahnreise Estland

Anreise mit der Bahn

Wer mit der Bahn nach Estland will, muss normalerweise über Moskau fahren. Dabei sollte man natürlich die Einreisebestimmungen für Russland beachten.

Busfahrt Estland

Anreise mit dem Bus

Mit dem Bus kommt man relativ gut ins Baltikum, Buslinien gibt es von einigen deutschen Großstädten.

Autoreise Estland

Anreise mit dem Auto

Wer mit dem Auto anreist, der wird in der Regel über Polen - Litauen und Lettland fahren. Hierbei dürfte die Nutzung der Via Baltica am sinnvollsten sein.

Schiffsreis Estland

Anreise mit dem Schiff

Nach Tallinn führen einigen Fährlinien. Von Deutschland gibt es eine Route ab Rostock (Dauer: gut 24 Stunden). Denkbar wären auch die Fähren ab Stockholm, Helsinki oder Mariehamm.

In Estland unterwegs

In Estland unterwegs

Wer mit dem Auto fährt, wird ein ordentliches Straßennetz vorfinden. Mit dem EU-Führerschein kommt man gut zurecht. Ansonsten sollte man einen internationalen Führerschein vorlegen können. Ein Muss ist die Grüne Versicherungskarte, welche man bei Kontrollen auch vorlegen muss.

In Estland muss man immer mit Abblendlicht fahren. Wichtig ist auch, dass in Estland die Null-Promille Grenze gilt. Alkohol am Steuer ist also tabu. Außerdem ist in Estland von 1. Dezember bis 01. März die Nutzung von Winterreifen Pflicht - diese kann abhängig von der Witterung verlängert werden. Ansonsten gelten ähnliche Vorgaben wie in Deutschland (Handyverbot am Steuer, Gurtanlegepflicht usw.).

Wer nicht Auto fährt, der findet ein überschaubares Bahnnetz vor, welches vor allem vier Strecken ab Tallinn kennt. Das heißt, das Bahnnetz führt nicht in alle Landesteile.

Das wichtigste öffentliche Verkehrsmittel ist der Bus. Das Busnetz ist relativ gut und man kann viele Orte erreichen, mehr als mit der Bahn. Busfahren ist tendenziell auch günstiger als Bahnfahren.

Mit einem am 1. Juli 2011 in Kraft getretenen Verkehrsgesetz sind Fußgänger und Rollstuhlfahrer verpflichtet, bei schlechter Sicht und während der Dunkelheit Reflektoren bzw. eine Lichtquelle zu tragen, damit sie besser sichtbar sind. Fußgänger müssen die Reflektoren an der Oberbekleidung anbringen; beim Rollstuhl muss sich an der hinteren linken Seite ein rotstrahlender Reflektor oder rotes Licht befinden.

Grenzübertritt nach Russland

Für den Grenzübertritt nach Russland gelten einige Besonderheiten. Die russische Botschaft Tallinn stellt Deutschen ein Visum nur aus, wenn sie in Estland wohnhaft sind oder sich längere Zeit im Lande aufhalten. Wer von Russland nach Estland und anschließend wieder zurück nach Russland möchte, muss im Besitz eines Visums für zwei bzw. mehrere Einreisen zu sein. Das gleiche gilt auch für Reisen über Kaliningrad und andere baltischen Staaten nach St. Petersburg. Wer mit dem PKW unterwegs ist, muss auf der grünen Versicherungskarte auch Russland eingetragen haben!

Landesinfo

Weitere Infos zu Estland

⇒ Infos zur optimalen Reisezeit für Estland.

[11.2011, Angaben ohne Gewähr]

Weitere Infos im WWW

Baltikum-Info
Der Fremdenverkehrsverband von Estland, Lettland und Litauen. Infos zu Anreise, Reisezielen, Unterkunft, Events, allgemeine Reiseinfo.
Anzeigen
Anzeige