Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise
Startseite » Tuerkei » Ayvalik

Ayvalik

Die Türkei zählt zu den großen Gewinnern der Tourismusziele. Die meisten Urlauber suchen aber nur die typischen Ziele wie Antalya oder Alanya auf. Dabei gibt es andere sehr sehenswerte und schöne Ziele, die kaum überlaufen sind und recht reizvoll sind.

Eines dieser Ziele ist die Region um Ayvalik. Ayvalik ist eine Hafenstadt an der Westküste der Türkei. Der Ort liegt ca. 3,5 Stunden nördlich von Izmir.

Ein wirklich interessanter Urlaubsort, der praktisch alles bietet war man so brauch. Ayvalik hat eine große Anzahl sehr guter Sandstrände. Vor der Küste liegen etliche schöne Inseln. Nicht weit ist es außerdem zur griechischen Insel Lesbos. Dazu komen noch eine Menge antiker Stätten rund um Ayvalik - so etwa Troja, Pergamon oder Assos.

Ayvalik wirkt auf den ersten Blick irgendwie "griechisch". Der Grund ist die griechisch Besetzung des Ortes, die bis 1923 andauerte. Nach dem Wegzug der Griechen wurde die Bausubstanz glücklicherweise nicht unnötig zerstört, weshalb sich heute ein griechisches Ambiente zeigt. Ayvalik scheint wie geschaffen für einen guten Urlaub. Wie gesagt bietet die Umgebung viel. Die Strände sind gut. Praktisch überall vom Ort aus ist man in ein paar Minuten am Strand. Dort wartet ein gutes Angebot. Es werden Bootstouren zu über 22 Inseln angeboten - darunter auch Lesbos. Dazu gibt es ca. 60 ordentliche Tauchreviere. Südlich des Ortes ist der Strand von Sarimsakli. Dort gibt es die meisten Tourismushotels. Sie verfügen in der Regel über eine gute Kinderbetreuung und sind deshalb bersonders bei Familien mit Kindern beliebt. Etwas landeinwärts liegt eine größere Ferienhaussiedlung.

Im Ort wird durchaus etwas geboten. Überregional bekannt ist der Markt von Ayvalik. Zum Markt kommen sogar Einwohner aus Lesbos herüber, um günstig einzukaufen.
[12.2005]

Weitere Infos im WWW

Anzeigen
Anzeige