Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaub oman
Startseite » Oman

Urlaubs- und Reiseziel Oman

Landesinfo
Fläche: 309.500km²
Einwohner: ca. 3,4Mio.
Hauptstadt: Maskat
Amtssprache: Arabisch
Zeitzone: MEZ +3h
Landesvorwahl: +968
Internet-Suffix: .om
Währung: Rial O.
Strom: 220-260V, 50Hz Adapter

 

Der Oman grenzt an die Vereinigten Arabischen Emirate, an Saudi-Arabien, den Jemen und das Arabische Meer bzw. den Golf von Oman. Der Oman ist recht gut auf Touristen eingestellt. Allerdings ist der Oman kein ausgesprochen billiges Reiseland.

Landschaftlich bietet Oman vor allem um Hajar schöne Berge und Täler, die Sandwüste Wahiba, das Wasserspeichertal Wadi Bani Khalid und die Fjordlandschaft von Musandam. Interessant ist die große Anzahl an sehenswerten Forts im Land: Al Hazm, Nakhl, Jabrin oder Hisn Tamah. Grundsätzlich sind alle Märkte sehenswert, hervorzuheben sind die von Matrah, Niwza und Ibra (nur für Frauen!). Sehenswerte Städte und Orte sind Al Minzafah, Manah, Matrah und Sur. Natürliche Strände bietet der Oman nicht gerade viel, aber auch hier hat man das Potential erkannt - im Land werden immer mehr Strände für den Tourismus ausgebaut. Der Oman hat auch eine sehenswerte Flora und Fauna (Weihrauchbäume um Dhofar, Orxy Reservat, Schildkröten bei Ras al-Hadd sowie eine bunte Vogelwelt und viele Delfine vor den Küsten).

Der Oman bietet sich recht gut für einen Urlaub an, immerhin gilt das Emirat als eines der liberalsten und demokratischsten Ziele islamischer Prägung. Ähnlich wie Dubai protzt der Oman ziemlich mit seinem Reichtum und steht dem prunkvollen Reichtum vieler Nobelorte in nichts nach.

Anreiseinfos Oman

Deutsche können mit einem mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass einreisen. Personalausweis reicht nicht.

Für die Einreise benötigt man ein Visum (welches auch für Katar gültig ist). Das Visum berechtigt zum Aufenthalt bis zu einem Monat. Wer über Dubai einreist und von dort schon einen Visumstempel hat, der benötigt für Oman kein extra Visum. Transitvisa werden in der Regel am Flughafen Seeb von Maskat erteilt. Mit ihnen darf man maximal 72 Stunden bleiben.

Einzelheiten Visaregelung findet man auf www.rop.gov.om/.

Anreise mit dem Flugzeug

Wer mit dem Flugzeug kommt, wird in der Regel am Seeb International Airport vom Maskat ankommen.

Normalerweise fliegt man über ein anderes Emirat, z. B. Dubai oder Abu Dhabi. Die Flugdauer Deutschland - Oman beträgt ca. 7,5 Stunden.

Anreise über Land

Es gibt für Touristen nur offene Grenzübergänge zu den Vereinigten Arabischen Emiraten. Nach Saudi-Arabien und Yemen gibt es keine offizielle Landverbindung für Touristen. Im Prinzip könnte man mit Bussen ein- und ausreisen, welche aber auch nur Richtung VAE fahren.

Im Oman unterwegs

Im Oman gibt es keine Bahnlinie, dafür gibt es zwischen den wichtigen Städten im Land Buslinien. Außerdem sind praktisch alle großen Autovermieter da. Zur Anmietung reicht für den Oman zwar der nationale Führerschein aus, empfehlenswert ist aber der internationale Führerschein. Den braucht man z. B. wenn man in die VAE fahren will. Autofahren klappt normal ganz gut und ist aufgrund der niedrigen Spritpreise eine günstige Sache. Wer mit dem Mietwagen über die Grenze in die VAE fahren will, der muss normal eine Zusatzversicherung abschließen.


[03.2010]

Weitere Infos im WWW

Anzeigen
Anzeige