Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise
Startseite » Schweden » Südschweden » Visby, die Mittelalterstadt auf Gotland

Visby, die Mittelalterstadt auf Gotland

Visby ist die Hauptstadt der schwedischen Provinz Gotland Län bzw. des Ortes und der Insel Gotland sowie Bischofssitz des zugehörigen Bistums. Neben dieser für Gotland zentralen Rolle ist Visby eine historisch bedeutende Stadt. Sie gehörte als Hansestadt zu den wichtigen Handelszentren in Schweden.

Als bedeutendes Handelszentrum war Visby immer umkämpft, die Machtverhältnisse wechselten mehrfach. So gehörte die Stadt zu Dänemark und Deutschland, erst 1645 wurde Visby mitsamt Gotland zu einem Teil Schwedens.

Das besondere an Visby ist das Gesamtensemble der Stadt mit der Stadtmauer und der darin erhaltenen mittelalterlichen Anlage, welche schon früh unter Schutz gestellt wurde und seit 1995 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Sehenswürdigkeiten

Bedeutende Events

Unterkunft

Da Visby ein beliebtes Reiseziel ist und gerade während der Mittelalterwochen extrem gut frequentiert ist, ist die touristische Infrastruktur sehr gut. Man sagt, dass Visby in der Relation zur Einwohnerzahl mit den meisten Bewirtungsbetrieben in Schweden aufwarten kann.

Man findet in Visby außerdem ein reichhaltiges Angebot an Unterkünften vom Mittelalterhotel (Medeltidshotellet) über das moderne Tott Hotel bis hin zum großen Hamn Hotell am Hafen.

Dazu gibt es günstige Angebote von Camping über Jugendherberge bis hin zu Pensionen und Ferienhäusern. Relativ groß ist das Visby Strandby, ein Feriendorf mit Campingplatz etwa 4km außerhalb der Stadt.

Verkehr

Auf Gotland und Visby dominiert der Busverkehr, es gibt zwei große Querverbindungen die in kurzen Takten bedient werden (nicht an Sonn- und Feiertagen).

Nach Visby kommt man vom Festland per Fähre z. B. von Oskarshamn und Nynäsham oder per Flugzeug zum Flughafen Visby.

Landesinfo

Weitere Infos zu Schweden


[08.2006]

Weitere Infos im WWW


Anzeigen