Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise australien the ghan
Startseite » Australien » Eine Fahrt im The Ghan von Adelaide nach Darwin

Eine Fahrt im The Ghan von Adelaide nach Darwin

Viele Länder haben immer noch gewisse Bahnlinien, welche Bahnfreunde und auch Touristen interessieren dürften. Dabei ist weniger von modernen Hochgeschwindigkeitszügen als vielmehr von älteren Systemen die Rede. In Australien ist dies z. B. The Ghan, ein mittlerweile legendärer Fernverkehrszug. Er verbindet heute Adelaide über Alice Springs mit Darwin - einst fuhr er nur bis Alice Springs.

Die heutige Strecke umfasst ca. 2.979 km und The Ghan ist heute der Zug mit der mutmaßlich größten Laufstrecke weltweit. Die Strecke hat es in sich - wer Australien sehen will, der ist im Ghan sicherlich bestens aufgehoben. Auf der Strecke fährt man über 22,5 Breitengrade und durchquert so vier Klimazonen von Nord nach Süd.

Diese Nord-Süd Verbindung durch Australien war sicherlich alles andere als leicht zu verlegen. Immerhin kannte man zum Zeitpunkt der Fertigstellung die Ost-West Verbindung von Perth nach Sydney schon ein paar Jährchen. Da man die Materialien hier häufig in extrem heißen Regionen transportieren musste, nutzen die Macher damals tierische Helfer - Kamele aus Afghanistan. Daher stammt wohl auch der Name und natürlich das Symboltier des Zugs.

Anfangs wurde The Ghan über Schmalspur betrieben. Seit 1980 nutzt man aber Normalspurbetrieb für den Ghan. Ab 2004 wurde dann die Verbindung von Alice Springs bis Darwin auch noch betrieben. Man hatte damit den alten Wunsch realisiert, eine Bahnverbindung von Adelaide im Süden bis Darwin im Norden zu führen.

Foto: AyersRock/WorldFactbook
Auf dem Weg: Ayers Rock/Uluru (Quelle)

Man kann schon sagen, dass der Ghan heute vor allem ein Zug für Touristen ist. Heute handelt es sich mehr oder weniger um einen so genannten Hotelzug, welcher den lokalen Verkehr nicht bedient. The Ghan verkehrt auf der Strecke ein bis zweimal die Woche. Die gesamte Fahrdauer beträgt knapp 50 Stunden. Längere Aufenthalte gibt es normal in Alice Springs und Katherine (jeweils ca. 4 Stunden).

Alice Springs ist dabei sicherlich mehr als interessant, weil man von hier in McDonnel Gebirge und vor allem Richtung Ayers Rock kommt. In der Regel ist im Reisepreis ein Ausflug in den Alice Springs Desert Park inbegriffen. In Katherine dürfte ein Ausflug in die Katherine Schlucht obligatorisch sein. Ausflüge sind hier normal nicht im Preis inbegriffen.

Wer mitfährt kann sich grob für zwei Klassen entscheiden - die rote oder die goldene Känguru Klasse. Die rote Klasse ist einfacher (sozusagen 2. Klasse). Man kann hier einen Schlafwagen für zwei oder ein Großraumwagen mit zurückklappbaren Sitzen buchen. Am Ende eines Waggons sind dann Duschen und WC. Die Goldklasse ist so etwas wie die 1. Klasse. Jeder Schlafwagen hat ein eigenes Bad. Die Betten kann man zu Sesseln umbauen. Wer es ganz nobel will, bucht die Platinum/De-Luxe Klasse. Dazu gibt es normal einen Wagen der Platinum Klasse. Die Abteile sind doppelt so groß und haben einen besseren Service. Wer es ganz gut will, der bucht einfach einen eigenen Salonwagen, welcher dem Zug angehängt wird.

Je nachdem ist auch die Mitnahme vom PKW auf Transportwagen möglich - hierzu sollte man aber vor Buchung anfragen.

Die Fahrpreise für den Ghan liegen - je nach Klasse - zwischen ca. 350 bis 1.000 Euro.

Die Strecke


[06.2010]
Landesinfo Australien

Weitere Infos zu Australien

Weitere Infos im WWW

Anzeigen
Amazon-Anzeige