Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaub china
Startseite » China

Infos zu China

Landesinfo
China:
Fläche: 9.596.961km²
Einwohner: ca. 1.339Mio
Hauptstadt: Peking (Beijing)
Amtssprache: Chinesisch,
Zeitzone: MEZ +7h
Landesvorwahl: +86,
Internet-Suffix: .cn
Währung: Renminbi Yuan,
Strom: 220V 50Hz. Mehrfach-Adapter

China war lange Zeit ein in sich geschlossenes System, das kaum Einblicke in das eigene Land erlaubte. Dies galt so lange, bis sich die Regierung zu einer "Reform der Öffnung" entschloss. Ein riesiger Staat machte sich damit auf den Weg im Konzert der großen Industrienationen mit zu spielen. Dies dürfte der Hauptgrund für die Öffnung des Staates sein. Die Chancen Chinas stehen gut, in absehbarer Zeit eine der Top-Industrienationen zu werden. So ganz nebenbei entwickelt sich China auch zu einem immer wichtigeren Reiseland. Fachleute gehen davon aus, dass China mittelfristig eines der beliebtesten Reiseziele werden dürfte. Die Gründe dafür sind mannigfaltig.

Terrakotta Armee
Schlicht beeindruckend: Terrakotta Armee, Xian Museum

China hat Sehenswürdigkeiten fast schon im Überfluss. Sei es die chinesische Mauer, die verbotene Stadt, die fulminante Terracotta Armee oder irgendeine der anderen unzähligen Sehenswürdigkeiten. Nicht zuletzt aufgrund seiner historischen Rolle und der unglaublichen Landesgröße bietet China derart viele Sehenswürdigkeiten. Auch klimatisch bietet dieses Land alles, was man sich an Klimazonen vorstellen kann. Was dann doch erstaunt: China besitzt trotz seiner immensen Ausdehnung nur eine Zeitzone!

China grenzt an die Mongolei, an Russland, Indien, Myanmar, Kazachstan, Nordkorea, Nepal, Vietnam, Kirgisien, Pakistan, Bhutan, Laos, Tadschikistan und Afghanistan. Kaum ein anderes Land hat soviele Millionenstädte wie China. Die größten sind: Shanghai (ca. 13 Millionen), Beijing/Peking (ca. 11 Millionen) und Tianjin (ca. 9,2Millionen). Gegliedert wird das Land in 22 Provinzen: Anhui, Fujian, Gansu, Guangdong, Guizhou, Hainan, Hebei, Heilongjiang, Henan, Hubei, Hunan, Jiangsu, Jiangxi, Jilin, Liaoning, Qinghai, Shaanxi, Shanxi, Shangdong, Sichuan, Yunnan, Zheijang.

Als autonome Gebiete gelten Guangxi, die innere Mongolei, Ningxia, Tibet und Xinjiang. Dazu kommen noch so genannte unmittelbare Städte: Chongqing, Beijing, Shanghai und Tianjin sowie die zwei Sonderverwaltungen Hongkong und Macau.

Anreiseinfos für China

China ist ein Visumland, zur Einreise benötigt man ein Visum. Es muss vor der Reise bei einer Auslandsvertretung Chinas beantragt werden. Bei Einreise werden keine Visa ausgestellt, normalerweise werden auch keine Express-Visa mehr ausgestellt. Wer an einer Gruppenreise teilnimmt, für den besorgt in der Regel der Veranstalter das Visum. Allerdings muss man dann in der Regel immer mit der Gruppe reisen, eine Alleinreise ist eigentlich nicht möglich. Wer in irgendeiner Form alleine reisen will, der sollte möglichst ein Einzelvisum einholen. Die Visaregelung Chinas gilt nicht für Hongkong und Macau. Seit dem 01.01.2013 besteht für deutsche Staatsangehörige die Möglichkeit eines erweiterten 72-stündigen visumsfreien Transitaufenthalts in Peking und Shanghai, die Regelung gilt seit 01.08.2013 auch für Kanton (Guangzhou).

Für den Flughafentransit bis zu 24 Stunden wird kein Visum benötigt. Allerdings darf man dann das Flughafengelände ohne Visum nicht verlassen!

Neben dem Visum braucht man einen mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass/vorläufigen Reisepass. Der Pass mit dem Visum ist immer mitzuführen. Wer über 24 Stunden an einem Ort ist, muss sich bei der lokalen Polizei melden. Bei einer Hotelübernachtung wird die Meldung in der Regel vom Hotel vorgenommen.

anreise flugzeug

Anreise mit dem Flugzeug

China besitzt einige große Flughafen. Der Hauptflughafen ist der internationale Flughafen Peking. Er liegt knapp 20 km außerhalb der Stadt. Shanghai wäre ein weiterer wichtiger internationaler Flughafen in China.

Flugdauer Deutschland - China (Durchschnittszeiten ab Frankfurt/Main)

anreise bahn

Anreise per Bahn

Theoretisch wäre die Anreise per Bahn denkbar, zumal Peking der Endhaltepunkt der Transsibirischen Eisenbahn ist.

 

verkehr china

In China unterwegs

In China ist es nicht ganz einfach, sich selbst im Straßenverkehr zu bewegen. Nach offiziellen Angaben ist die Sterblichkeitsrate im Straßenverkehr erschreckend hoch. Man geht nach inoffiziellen Schätzungen von mehr als 100.000 Verkehrstoten pro Jahr im Land aus. Das Verkehrsaufkommen in China explodiert praktisch, die Leute sind oft schlecht ausgebildet und fahren dazu häufig auch noch sehr aggressiv. Grundsätzlich ist es aber ohnehin so, dass keine ausländischen Führerscheine in China anerkannt werden. Wer tatsächlich mal fährt: in China gilt die O Promillegrenze, Alkohol am Steuer ist also tabu.

Aufgrund der Größe des Landes ist das Flugzeug durchaus eine interessante Variante, sich zumindest über größere Distanzen zu bewegen. Aber fliegen ist recht teuer.

Das Schienennetz in China ist sehr gut ausgebaut. Man unterscheidet auch in China 1. Klasse (Softsleeper) und 2. Klasse (Hardsleeper). Dazu gibt es auch noch Luxusklassen. Das ist dann schon ganz gut und es lässt sich sehr angenehm reisen.

Das beliebteste Verkehrsmittel bezüglich Reisen im Land dürften aber auch in China Busse sein. Das Netz ist sehr gut, in manchen Landesteilen ist der Bus sogar das einzige nennenswerte öffentliche Verkehrsmittel. Die Preise sind günstig. Leider sind Busse nicht ganz so sicher wie Züge, zumindest was die Überfallhäufigkeit angeht. Überlandbusse sind immer mal wieder Ziel von Überfällen gewesen.

In der Vergangenheit kam es immer mal wieder vereinzelt zu Übergriffen auf Touristen. Das Auswärtige Amt empfiehlt erhöhte Aufmerksamkeit. Man soll keinen Unbekannten Zugang ins Hotelzimmer gewähren. Auch Personenansammlungen sollte man tunlichst meiden. Kopien vom Pass und auch die Flugtickets soll man sicher im Hotel deponieren.

[03.2010]


Landesinfo

Weitere Infos zu China

Info im Web:


Deutsche Botschaft China
Aktuelle Landesinfos, umfangreiches Archiv, Newsletter, kulturelle und politische Ereignisse, Pressemitteilungen....
Anzeigen
Anzeige