Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise Isles Of Scilly (Scilly Isles - Großbritannien)
Startseite » Großbritannien » Südengland » Isles Of Scilly (Scilly Isles - Großbritannien)

Infos zu Isles Of Scilly (Scilly Isles - Großbritannien)

Landesinfo
Isles Of Scilly (Scilly Isles - Großbritannien):

Fläche: 16km²
Einwohner: 2.100
Hauptstadt: Hugh Town
Amtssprache: Englisch
Zeitzone: MEZ -1h
Landesvorwahl: +44
Währung: Engl. Pfund
Strom: 240V 50Hz. Adapter GB

Die Isles Of Scilly sind eine Inselgruppe, welche im Südwesten von Land's End vor Südwest-England liegen. Die Inselgruppe wird auch einfach Scillies oder Scilly Isles genannt. Allerdings sollte man beachten: die Einheimischen mögen den Ausdruck Scillies oder The Scillies nicht sehr. Besser man sagt nur Scilly oder Scilly Isles. Die Gruppe der Scilly Isles umfasst ca. 140 Inseln, wovon aber nur ca. 50 eine nennenswerte Größe aufweisen. Sechs der Inseln sind bewohnt. Insgesamt leben ca. 2.100 Menschen auf den Inseln, davon fast 1.700 auf der Hauptinsel St. Mary's. Ein Großteil der Flächen gehört übrigens zum Duchy Of Cornwall, einer Art Verwaltung von Ländereien des Prince Of Wales. Die königliche Familie nutzt von daher auch gerne Mal einsame Ländereien auf den Scilly Isles, um sich in Ruhe erholen zu können.

Die Scilly Isles liegen unter Einfluss des Golfstroms und besitzen daher ein vergleichsweise mildes und sonniges Klima. Stellenweise spricht man hier sogar von einem subtropischen Klima, weil die Temperaturschwankungen über das Jahr gesehen im Schnitt nur ca. 10°C betragen.

Die wichtigsten Inseln der Isles Of Scilly:

Einwohner Fläche in km²
St. Mary's 1666 6,29
Tresco 180 2,97
St. Martin's 142 2,23
St. Agnes 70 1,10
Gugh 3 0,38
Bryher (mit Gweal) 92 1,32
Samson 0,38
Annet 0,21
St. Helen's 0,20
Teän 0,16
White Island 0,14
Great Ganilly 0,13
Alle weiteren Eilande 0,50

St. Mary's ist die größte Insel der Scilly Isles. Hier leben ca. 1.700 Einwohner, der Ort Hugh Town ist sozusagen die Hauptstadt der Scilly Isles. Hier steht das sehenswerte oktogone Schloss Star Castle, in welchem heute ein Hotel untergebracht ist. Außerdem ist in Hugh Town ein interessantes Museum, welches über die Geschichte der Scilly Isles berichtet. Man kann sagen, dass St. Mary's insgesamt die Insel mit der besten Infrastruktur ist. Hier bündelt sich das wirtschaftliche Leben, wenn man davon sprechen kann. Als Tourist kommt man normal hier an.

Tresco ist die zweitgrößte Insel der Scilly Isles, auf der ca. 130 Menschen leben. Die Insel ist nach St. Mary's die touristisch bekannteste Insel, zumal es hierhin direkte Helikopterflüge von Penzance aus gibt. Sehr schön ist hier Abbey Garden, der viel von der klimabedingten Pflanzenvielfalt der Inseln zeigt. In Abbey Garden ist auch die Valhalla mit ihrer Ausstellung an Fundstücken vor den Scilly Isles gesunkener Schiffe. An der Westküste gibt es einen schönen Weg zum Cromwell's Castle. Im Norden liegt die sagenumwobene Piper's Hole - eine tiefe Höhle, die früher möglicherweise Schmugglerrevier war.

St. Martin's ist eine Insel, die vor allem für ihre schönen Sandstrände bekannt ist. Es ist die östlichste der Scilly Isles und sie liegt von daher auch am windgeschütztesten. Von der Insel kann man gut eine Bootsfahrt zum Bishop's Rock machen, dem westlichsten Punkt Europas. Es gibt einige Unterkünfte und gute Angebote für Taucher, Schnorchler und Segler.

St. Agnes und Gugh sind bei Ebbe miteinander verbunden. Auf Gugh ist der Old Man Of Gugh sehenswert sowie der Kittern Hill, mit weiteren interessanten Hügelgräbern und anderen archäologischen Stätten. Im Norden von St. Agnes liegt ein wichtiges Beobachtungsrevier für Ornithologen. St. Agnes wird von vielen Fachleuten als die schönste der Scilly Isles angesehen.

Bryher ist die kleinste der bewohnten Scilly Isles. Die Insel gilt als wild, aber auch als sehr faszinierend. Bryher ist relativ stark den Seewinden ausgesetzt und ist vor allem bei Ornithologen ein beliebtes Revier, das allerdings auch dem normalen Touristen schöne Natureindrücke vermitteln kann. Es gibt ein Hotel und ein paar Gasthäuser sowie einen Campingplatz.

Man geht davon aus, dass die Inseln früher eine große zusammenhängende Insel waren, die von Cornwall aus besiedelt wurde. Aufgrund der reichhaltigen archäologischen Funde kann man davon ausgehen, dass die Geschichte der Scilly Isles zumindest sehr weit (Steinzeit Bronzezeit) zurückreicht. Bekannte archäologischen Sehenswürdigkeiten sind:

  • Bant's Carn (St. Mary's)
  • Buzza Hill
  • Giant's tomb (Port Hellick)
  • Halangy Down
  • Innisidgen (Helvear Down)
  • Obadiah's Barrow

Seit 1975 sind die Scilly Isles eine Area of Outstanding Natural Beauty und stehen daher unter strengem Naturschutz.

Anreiseinfos Isles Of Scilly

In der Regel reist man per Fähre von Penzance aus auf die Isles Of Scilly und hier nach Hugh Town auf St. Mary's. Von St. Mary's gehen dann Fähren zu den anderen Inseln. Theoretisch wäre auch der Flug mit dem Helikopter von Penzance nach St. Mary's denkbar oder mit Tresco Heliport nach Tresco. Kleine Passagierflugzeuge nach St. Mary's starten u. a. von Bristol, Exeter, Newquay, Land's End, Southampton und Bournemouth. Was man wissen sollte: Sonntags gibt es keinerlei Verbindung von oder zu den Isles Of Scilly.

Wer auf den Inseln übernachten will, der sollte normalerweise vorbuchen, weil es nicht gerade sehr viele Unterkünfte gibt. Diese gilt in jedem Fall für Hotelzimmer, bei Guesthouses bzw. Bed And Breakfast kann man noch Glück haben (sollte aber nicht unbedingt darauf vertrauen). Preislich liegt alles auf dem Niveau des englischen Festlands.

Auf den Scilly Isles unterwegs

Mit dem eigenen Fahrzeug darf man nicht auf die Insel, auf der Insel erhält man normal auch keine Fahrzeuge. St. Mary's ist ohnehin die einzige Insel, welche über ein nennenswertes Straßennetz verfügt. Motorisierte Fahrzeuge gibt es nicht sehr viel. Man findet hier neben Golfwagen auch ein paar ältere Offroadfahrzeuge. Sehr häufig fahren die Leute auf den Inseln mit Traktoren. Die Isles Of Scilly kann man eigentlich alle ganz gut zu Fuß erkunden, denn sie sind nicht sehr groß. Weder das Busnetz noch die Taxis fahren hier in bestimmten Rhythmen, man sieht das nicht so eng. Von daher kann man sich darauf auch nicht so sehr verlassen. Wer nicht zu Fuß gehen will, der kann sich normal irgendwo ein Fahrrad leihen und so die Inseln erkunden.

Der Tourismus macht nach offiziellen Angaben knapp 85 Prozent des Einkommens der Bewohner aus. Die meisten Besucher kommen nach St. Mary's. Hier gibt es auch die beste Infrastruktur für Touristen. Kleiner, aber vergleichsweise fast noch stärker auf Tourismus fixiert ist Tresco. Ruhiger sind Bryher und St. Martin's, auch wenn beide ein Hotel und weitere Unterkünfte anbieten. Am wenigsten in Richtung Tourismus entwickelt ist St. Agnes. Hier gibt es auch kein Hotel.

Der Tourismus konzentriert sich klar auf die wärmeren Monate. In der Nachsaison sind vor allem Vogelkundler bzw. Vogelbeobachter auf den Inseln. Im Winter ist praktisch nichts los und viele Anbieter haben geschlossen.

Camping auf den Scilly Isles

Camping ist auf den Scilly Isles eine echte Alternative, zumal die klimatischen Bedingungen sehr gut sind (und die Hotels nicht gerade billig). Allerdings wissen das die meisten Besucher. Von daher sollte man in der Hauptsaison unbedingt vorbuchen.

  • Bryher Campsite, Bryher, +44 720 422886.
  • St. Agnes Campsite, Troytown Farm, St. Agnes, +44 720 422360
  • St Martin's Campsite, +44 1720 422888,
  • St Mary's Campsite, The Garrison, St. Mary's, +44 1720 422670
Landesinfo

Weitere Infos zu England

Weitere Infos zu Großbritannien

• • Grossbritannien • • Nordirland • • Schottland • • Wales

[06.2010]


Anzeigen
Amazon-Anzeige