Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise Isle Of Wight (Großbritannien)
Startseite » Großbritannien » Südengland » Isle Of Wight (Großbritannien)

Infos zu Isle Of Wight (Großbritannien)

Landesinfo
Isle Of Wight (Großbritannien):

Fläche: 381km²
Einwohner: 140.000
Hauptstadt: Newport
Amtssprache: Englisch
Zeitzone: MEZ -1h
Landesvorwahl: +44
Währung: Engl. Pfund
Strom: 240V 50Hz. Adapter GB

Die Isle of Wight ist eine Insel vor der Südküste Großbritanniens. Die Insel liegt sozusagen vorgelagert zu Portsmouth und Southampton. Zwischen der Isle Of Wight und dem Festland befindet sich der Solent, der heute als ein Meeresarm des Ärmelkanals bezeichnet wird.

Die Isle Of Wight ist eine recht touristische Insel - der Tourismus ist wohl die größte Einkommensquelle. Im Jahr kommt man auf ca. 3 Millionen Besucher. Knapp die Hälfte davon sind Tagestouristen. Interessanterweise schätzt man, dass ausländische Besucher lediglich einen kleinen Anteil ausmachen (ca. 150.000 bis 200.000 Besucher im Jahr).

Auch auf der Isle Of Wight kennt man die typischen Kreidefelsen, welche hier im Westen der Insel liegen und als The Needles eine wichtige Sehenswürdigkeit darstellen. Nahe der Needles liegt mit Yarmouth einer der Fährhafen der Insel. Wenn man den Westen der Isle Of Wight sehen will, dann bietet sich die Überfahrt nach Yarmouth an. Der Ort selbst besitzt interessante Hafenanlagen, auch das Schloss ist recht schön. Ansonsten hat Yarmouth aber nicht mehr die Bedeutung früherer Tage.

Eine weitere wichtige Sehenswürdigkeit ist das Osbourne House in East Cowes. Es ist der einstige Landsitz von Queen Victoria. Hier verstarb sie auch im Jahr 1901. Im sehenswerten Park steht das Swiss Cottage, welches sie für die Kinder erbauen ließ. Es handelt sich um eine Art Schweizer Berghaus. Das Osbourne House ist heute als Museum für jedermann zugänglich und ist sehr sehenswert, weil im Originalzustand erhalten.

Hauptorte auf der Isle Of Wight

Newport liegt im Zentrum der Insel und ist sozusagen der Hauptort der Isle Of Wight. Es ist auch so etwas wie das Haupteinkaufszentrum. Beim neuen Busbahnhof ist ein Retailcentrum entstanden, außerhalb der Stadt liegt noch einmal ein größeres Einkaufszentrum. Der Newport Quay spielt heute als Hafen keine große Rolle mehr, er wurde umgestaltet mit Museen, Wohnungen und Freizeitanlagen.

Ryde ist die größte Ortschaft, hier leben ca. 30.000 Menschen. Ryde liegt im Nordosten der Insel und ist beliebtes Ziel von Touristen. Der Pier ist fast einen Kilometer lang, rund um den Ort gibt es Strände auf einer Gesamtlänge von ca. 6km.

Cowes ist ein weiterer interessanter Ort, der vor allem für die Regatta Cowes Week und den Jachthafen bekannt ist.

Sandown ist eine Art Seebad mit einigen guten Angeboten für Touristen. Interessant z. B. der Isle of Wight Zoo und dem Dinosaur Isle Geological Museum. Sandown besitzt auch einen der zwei 18-Loch Golfplätze der Insel.

Shanklin liegt südlich von Sandown und besitzt auch einige interessante Sandstrände.

Ventnor liegt an der Südküste der Insel. Die Hafenanlagen sind hier recht schön gemacht.

Yarmouth ist ein bekannter Fährhafen im Westen der Insel mit dem sehenswerten Yarmouth Castle

sehenswert Isle Of Wight

 

Sehenswürdigkeiten Isle Of Wight

Alum Bay
Blick auf die Klippen von Alum Bay

Veranstaltungen

Auf der Isle Of Wight ist - speziell in der Hauptsaison - fast immer etwas geboten. Sehr bekannt ist die Insel für die verschiedene Regatten. Im August findet die Cowes Week statt. Im Juli startet in Cowes der berühmte Admiral's Cup, im August der Commodores Cup.

Es gibt auch ein paar interessante Musikfestivals. 2002 wurde das legendäre Isle Of Wight Festival wieder neu aufgelegt. Bekannte Musikfestivals sind außerdem das Isle Of Wight International Jazz Festival und das Bestival.

Anreise auf die Isle Of Wight

Wightlink Portsmouth
Die Wightlink verlässt den Hafen Portsmouth

Auch wenn es in Bembridge und Sandown zwei Flugplätze für kleinere Maschinen gibt, so kommen die meisten Besucher doch per Fähre. Es gibt einen permanenten Fährverkehr u. a. von Portsmouth und Southsea nach Ryde oder von Southampton nach Cowes. Die schnellen Personenfähren brauchen dabei maximal 20 Minuten.

Autofähren setzen z. B. von Lymington, Southampton und Portsmouth auf die Isle Of Wight über.

Auf der Insel unterwegs

Das Straßennetz (ca. 790km) auf der Isle Of Wight ist gut, aber in der Hochsaison gut voll. Die Hauptstraßen verlaufen zwischen den Hauptorten der Insel. Die kleineren Orte werden über Nebenstraßen erreicht. Eine Autobahn gibt es nicht, nur ein kurzes Stück von der Coppins Brücke in Newport Richtung Norden ist vierspurig ausgebaut.

Auch wenn man mit dem Auto per Fähre auf die Insel kann, wäre das übersetzen mit Personenfähren zu überlegen, zumal das Busnetz auf der Insel sehr gut ist. Der Knotenpunkt der Buslinien ist Newport. Außerdem verfügt die Isle Of Wight sogar über eine Bahnlinie - die ist aber mit nicht einmal 14km Länge schon sehr kurz und reicht nur vom Ryde Pier bis Shanklin. Es gibt außerdem noch eine Dampfeisenbahn von Smalbrook nach Wooten (ca. 8km), die aber mehr musealen Schaucharakter hat.

Auf der Isle Of Wight gibt es außerdem ein recht großes Netz an Radwegen, welches ca. 322km umfasst. Die wichtigsten Radwege:

· Radwege Isle Of Wight Landesinfo

Weitere Infos zu England

Weitere Infos zu Großbritannien

• • Grossbritannien • • Nordirland • • Schottland • • Wales

[06.2010]

Anzeigen
Amazon-Anzeige