Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise island
Startseite » Island » Island Norden

Informationen zu Islands Norden

Islands Norden ist eine recht vielfältige Region. Im Norden liegen zwar nicht die ganz großen Naturschönheiten. Dafür besitzt der Norden einige der wichtigsten Tourismusziele in Islands. Dabei dürfte der See Myvatn - neben Reykjavik - das wichtigste Tourismusziel im Land darstellen. Recht schön ist das Gebiet im Nationalpark Jökulsargljufur. Hier kann man schön Wandern. Dazu kommen noch ein paar kleinere Gletscher und das einsame Skagaheidi sowie die schöne Halbinsel Vatnsnes.

Die Jökulsa Schlucht gehört zu den beeindruckendsten Schluchten in Island. Der Fluss wird vom Gletscherwasser des Vatnajökull gespeist. Vom größten Gletscher Islands kann dann schon mal einiges an Schmelzwasser kommen und der Fluss wird zu einem gewaltigen reißenden Fluss. Die Besichtigung der Schlucht ist sehr empfehlenswert. Fachleute raten aber, sich dafür zwei Tage Zeit zu nehmen.

Im Nordosten Islands ist der Dettifoss unbedingt sehenswert. Es handelt sich dabei um den wohl mächtigsten Wasserfall in Europa. Im Prinzip wird der Dettifoss vom Jökulsa gespeist, nachdem der die Schlucht verlassen hat. Der Wasserfall ist ca. 100 Meter breit und hat eine Fallhöhe von ca. 45 Meter.

Husavik ist eine recht bedeutende Ortschaft im Norden. Hier leben zwar nur ca. 2.500 Einwohner, aber der Ort ist immer noch ein bedeutender Exporthafen. Außerdem ist es eines der Kabeljau-Fangzentren Islands. Für Touristen bietet Husavik eine gute Infrastruktur. Für viele sind sicherlich die von hier aus angebotenen Whale-Watching Touren interessant. Im Ort gibt es das Walmuseum, welches weltweit wohl das einzige seiner Art ist.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Islands Norden:

Landesinfo

Weitere Infos zu Island


[06.2008]

Weitere Infos im WWW

Anzeigen
Amazon-Anzeige