Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise moen, fuenen
Startseite » Dänemark » Moen (Møn) und Fuenen (Fyn) (Daenemark)

Reiseziele Moen (Møn) und Fuenen (Fyn) Dänemark

Moen (Møn)

Moen ist eine Ostseeinsel Dänemarks mit einer Fläche von knapp 218km². Auf der Insel leben nur ca. 10.000 Menschen. Moen gehört seit 2007 zur Gemeinde Vordingborg und ist somit mit der Nachbarinsel Sjælland kommunal verbunden. Der größte nennenswerte Ort auf Moen ist Stege in der Bucht von Stege. Bekannt ist Moen vor allem durch die steilen Klippen im Osten mit den legendären Kreidefelsen Møns Klint.

Moens Klint
Historisches Bild von Moens Klint (ca. 1850)

Møn ist touristisch recht gut erschlossen. Es gibt auf der Insel viele Ferienhäuser zum Anmieten - hier z. B. in Strandnähe bei Råbylille und Ulvshale. Ein großer Campingplatz befindet sich in Ulvshale Skov, einige weitere in der Umgebung von Møns Klint. Die Insel ist verkehrstechnisch auch gut erschlossen. Von der E47 kann man über einen Damm über Bogø und Farø auf die Insel kommen. Es gibt auch eine Brücke zwischen Sjælland und Møn.

Sehenswürdigkeiten auf Moen

Fünen (Fyn)

Fünen liegt in Syddannmark. Die Insel ist mit 2.985km² die drittgrößte Insel Dänemarks und mit knapp 490.000 Einwohnern auch relativ bevölkerungsreich. Somit nimmt Fünen eine wichtige Stellung innerhalb Dänemarks ein. Die Insel liegt relativ zentral im Land und spielt durch diese zentrale Lage zwischen dem Großen und Kleinen Belt (Store Baelt und den Lille Baelt) in wirtschaftlicher, kultureller und verkehrstechnischer Sicht eine überaus wichtige Rolle. Mit Odense liegt auf Fünen die drittgrößte dänische Stadt. Die Geburtsstadt des Dichters Hans-Christian Andersen wird auch als die grüne Gartenstadt bezeichnet. Weitere wichtige Städte sind Fåborg, Svendborg, Nyborg, Assens und Middelfart.

Verkehrstechnisch ist Fünen sehr gut mit anderen Teilen des Landes verbunden. Es gibt eine riesige Brücke nach Seeland. Weitere Brücken verbinden die Insel mit Jütland und Langeland. Fährverbindungen gibt es z. B. nach Alsen, Ærø, und Lyø.

Fuenen steht touristisch für tolle Strände, eine sehenswerte Landschaft, atemberaubende Klippen und eine fruchtbare Gegend. Wenn man so will, spiegelt sich auf Fuenen das gesamte Dänemark im kleinen. Die mesolithischen Siedlungen Møllegabet I und II gehören zu den ältesten Nachweisen menschlicher Kultur im gesamten Norden. Interessant sind die vielen Erdwerke und Megalithanlagen (u. a. Alleskov, Ellestedt, Jordlø, Lindeskov und Pipstorn) oder etwa das einzigartige Ladbyschiffsmuseum in Kerteminde. Ein Naturerlebnis bildet das fünische Inselmeer mit seinen 90 größtenteils unbewohnten Inselchen.

Weitere Sehenswürdigkeiten auf Fünen

Weitere Infos zu Moen und Fuenen

Fjord & Baelt
Der sehenswerte Unterwassertunnel Fjord & Baelt bei Kerteminde.
Egeskov
Schloss Egeskov gilt als das sehenswerteste Schloss in Dänemark.
Faaborg
Toller Fachwerkort mit sehenswerten Gebäuden. Faaborg liegt in Mittelfuenen.
Faaborgmuseum
Das Museum für moderne Kunst in Faaborg.
Odense
Odense ist die drittgrößte Stadt Dänemarks. Alles dreht sich hier ein wenig um den berühmtesten Sohn der Stadt - Hans Christian Andersen. Info nur auf dänisch und englisch.
Odense Museum
Ein Verzeichnis der Museen in Odense. Info nur auf dänisch und englisch.
Store Baelt Brücke
Info der erstaunlichen Store Baelt Brücke, der Verbindung zwischen Seeland und Fünen. Die Brücke ist Skandinaviens höchstes Bauwerk. Auf der Web-Seite findet man die aktuellen Mautbeträge.
Landesinfo

Weitere Infos zu Dänemark

Anzeigen
Anzeige