Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise
Startseite » Albanien » Shkodra/Shkoder (Albanien)

Informationen zu Shkodra/Shkoder (Albanien)

Shkodra (auch Shkodër) liegt im Norden Albaniens nah der Genze zu Montenegro. Shkodra ist die wohl wichtigste Stadt in Nordalbanien. Der Norden Albaniens gilt als vergleichsweise unsicher, das gilt auch für Shkodra.

Unter der kommunistischen Regierung war Shkodra eine sehr wichtige Stadt. Seit sich die Machtverhältnisse geändert haben, verfiel die Stadt aber sehr stark. Die wirtschaftliche Lage ist mehr als schlecht. Shkodra gilt als sehr unsicherer Ort. Berüchtigt ist Shkodra, weil man hier noch die traditionelle Blutrache anwendet, die immer wieder zu kriminellen Übergriffen führt.

Allgemeine Infos zur Stadt:
Fläche: 15 km²
Einwohner: ca. 110.000
Telefonvorwahl: 022
Postleitzahl: 4001-4007
Kfz-Kennzeichen: SH
Internet: www.shkodra.gov.al

Shkodra gilt als das katholische Zentrum Albanien. Das Zentrum der Stadt wird durch das Denkmal der 5 Helden gekennzeichnet. Darum herum liegen einige Hotels, einige schöne Kirchen und Moscheen, eine Kunstgalerie, die Uni, das historische Museum und das Theater. Die bekannte katholische Kathedrale liegt etwas entfernt an der Skanderbeg Straße. Am südlichen Eingang der Stadt liegt ihr Wahrzeichen, die Burgruine Rozafa

Shkodra liegt am Shkodrasee. Der See (auch Skutarisee, Skadarsko Jezero) ist der größte See der Balkanhalbinsel und liegt sowohl auf albanischem als auch auf montengrinischem Gebiet. Der See umfasst eine Fläche von 368km², wovon ca. 148km² in Albanien liegen. Das Klima ist sub-mediterran mit milden, aber niederschlagsreichen Wintern und stellenweise heißen Sommern. Der See steht sowohl auf montenegrinischer als auch auf albanischer Seite unter Schutz. In der weiteren Umgebung liegen die sehenswerten Orte Zogaj, Shiroke, Drishti und Lezhe (mit der Grabstätte Skanderbegs).

Im Bezirk Skhodra liegt auch der größte Teil der albanischen Alpen. Obwohl schon früh einige Orte in den Alpen als Erholungsorte genutzt wurden, ist der Tourismus hier heute nur schwach entwickelt. Allerdings zählen die albanischen Alpen landschaftlich zu den reizvollsten Teilen des Landes. Nennenswerte Orte sind Boge, Theth, Razma, Lepushe, Vermosh, Fierze mit dem Koman See und über das Valbone Tal, Bajram Curri, Tropoje, Puke, Kukes, Peshkopi. Landesinfo Albanien

Weitere Infos zu Albanien

• • Optimale Reisezeit Albanien • • Meldungen und News zu Albanien • • Berat • • Butrint • • Durres • • Elbasan • • Fier • • Gjirokastra • • Himara • • Korca • • Kruja • • Riviera Albanien • • Saranda • • Shengjin • • Shkodra • • Skanderbeg • • Tirana • • Velipoje • • Vlora

[alle Angaben ohne Gewähr, 10.2008]

Weitere Infos im WWW

Anzeigen
Amazon-Anzeige