Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
sardinien reise
Startseite » Italien » Reiseziel Sardinien

Reiseziel Sardinien

Wer auf Sardinien ist, dem schlägt ein Geruch von Thymian, Salbei, Pfefferminze und Myrte entgegen. Typisch für Sardinien sind die Sandstrände mit dem schönen blauenschimmernden Wasser, dahinter die Kiefernwälder. Sardinien liegt immerhin ca. 180 km vor dem italienischen Festland im Tyrrhenischen Meer, gehört politisch aber zu Italien. Zur französischen Insel Korsika sind es gerade mal ca. 11km, nach Tunesien knapp über 200km.

Sardinien ist für seine Küsten bekannt, immerhin besitzt die Insel über 1.800 km Küstenlänge. Mit dabei sind einige klangvolle Namen wie die Costa Smeralda, die Costa Rei, Costa Verde, Costa Paradiso oder etwa die Costa del Sud. Die Insel ist ansonsten landschaftlich interessant und durchaus vielfältig. Auf der Insel gibt es einige größere Flüsse, wodurch es auch schöne Flusslandschaften gibt. Die höchste Erhebung der Insel ist die Punta La Marmora mit ca. 1.834 Metern. Die gebirgigen Regionen Sardiniens sind bekannt für ihre Gold- und Silbervorkommen.

Sardinien lebt relativ gut vom Tourismus, allerdings spielen wirtschaftlich auch andere Bereiche eine große Rolle (u. a. die Erdölindustrie). Für Touristen interessant ist der Weinanbau, der immer wieder sehr gute Weine hervorbringt. Wie auf dem benachbarten Korsika stellt man auch auf Sardinien einen guten Schafskäse her.

Was einst nur dem Individualtouristen vergönnt war, wird heute aber mehr und mehr vom Pauschaltourismus erobert. Billig Airlines fliegen mittlerweile standardmäßig die immerhin zweitgrößte Insel im Mittelmeer an. Sie kommen dann in der Regel auf dem Inselflughafen Alghero an, der im Westen der Insel liegt. Alghero selbst ist ein schöner Urlaubsort. Der weißsandige Strand, die Strandpromenade und die nette Altstadt laden zum Verweilen ein.

Daten zu Sardinien:
Hauptstadt: Cagliari
Fläche ca. 24.090km²
Einwohner: ca. 1,65Mio.

Ein weiterer Flughafen liegt in Olbia. Südlich und nördlich davon gibt es weitere schöne Urlaubsorte. Die Nordküste zählt zu den Gebieten Sardiniens, welche sich in den 1960er dem Tourismus öffneten. Hier liegt die sagenhafte Costa Smeralda, die Smaragdküste. Die wurde von einem superreichen Menschen zu einem der luxuriösesten Urlaubsgebiete der Welt gestaltet.

Etwas kleiner ist die Baia Sardinia, die es auch dem Normalverdiener ermöglicht, einen Urlaub zu buchen. Äußerst schöne Strände findet man im Süden von Olbia in der Baronia. Große Orte findet man hier nicht, dafür aber jede Menge umtriebiger Ferienorte wie San Teodoro, Budoni oder La Caletta. Das Tourismuszentrum ist eindeutig San Teodoro. Hier ist im Sommer immer äußerst viel los. Ideal für Familien mit Kindern ist der Strand von La Cinta. Es ist der breiteste aller Strände, außerdem ist er extrem flach und somit vorzüglich für Kinder geeignet.

Im Süden der Insel liegt die Inselhauptstadt Cagliari. Hier befindet sich auch der größte Inselflughafen. Cagliari ist jedoch in erster Linie eine Industriestadt. Hier finden die Menschen Arbeit, an Urlaub machen denkt man hier weniger. Da muss man eher zur Costa del Sud. Um Santa Margherita liegen einige recht edle Häuser. In der Bucht von Nora findet man die schönsten Strände im Süden. Etwas weiter im Osten liegt der Ort Villasimius, der hier das Tourismuszentrum bildet. Man kommt im Sommer auf ca. 70.000 Gäste. Von daher ist die Infrastruktur im Ort sehr gut. An der nahen Costa Rei findet man außerdem vorzügliche Strände.

Verkehrsmittel

Auf Sardinien gibt es etliche Eisenbahnlinien, allerdings stellen die Überlandbusse die wohl wichtigsten Verkehrsmittel auf der Insel dar. Nennenswerte Verkehrsflughafen gibt es in Cagliari, Olbia und Alghero. Daneben gibt es noch kleinere regionale Flughafen sowie einen ziemlich bekannten und gut frequentierten Militärflughafen bei Cagliari.

Wichtige Sehenswürdigkeiten auf Sardinien

Landesinfo Italien

Weitere Infos zu Italien


[alle Angaben ohne Gewähr, 08.2009]

Anzeigen
Anzeige