Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise kroatien
Startseite » Kroatien

Informationen zu Kroatien

Landesinfo
(Land-)Fläche: 56.942 qkm
Einwohner: ca. 4,5Mio
Hauptstadt: Zagreb
Amtssprache: Kroatisch
Zeitzone: MEZ (UTC+1)
Landesvorwahl: +385,
Internet-Suffix: .hr
KFZ-Kz.: HR
Währung: Kuna
Strom: 220 V, 50 Hz
Notruf Polizei: 92
Notruf Feuerwehr: 93
medizinischer Notruf: 94

Kroatien ist im Prinzip seit 1991 ein unabhängiger Staat, der sich offiziell Republik Kroatien (Republika Hrvatska) nennt. Am 30. Juni 2013 wurde der Beitritt zur EU vollzogen. Kroatien liegt an der Grenze von Mittel- und Südosteuropa. Das Land war dementsprechend schon immer sowohl von Europa beeinflusst, aber mindestens genauso stark von orientalischen Einflüssen. Grenzen gibt es zu Slowenien und Ungarn, Serbien, Bosnien und Herzegowina sowie Montenegro. Im Westen und Südwesten grenzt Kroatien an das Adriatische Meer. Das Land liegt sozusagen an der Ostküste der Adria. Die Länge der adriatischen Küstenlinie beträgt 1.778 km (mit Inseln 6.176 km). Dreh- und Angelpunkt des Landes ist die Hauptstadt Zagreb.

Kroatien zählt mittlerweile zu den beliebtesten Zielen in Europa. Der Tourismus stellt einen sehr bedeutenden wirtschaftlichen Faktor für das Land dar. Nach letzten Erhebungen zählt Kroatien mit über 8 Millionen ausländischen Touristen zu den zwanzig beliebtesten Urlaubszielen auf der Welt. Die Folgen des Krieges wurden relativ schnell überwunden, stellenweise merkt man praktisch nichts mehr davon. Hier waren auch vor allem Zentralkroatien und Teile von Slawonien stark betroffen. Als vorteilhaft hat sich die Grundausrichtung des Tourismus für das Land herausgestellt. Kroatien baute nie auf die typische touristische Ausbeutung, wie man es von anderen Ländern kennt. Die Orte wurden in ihren ursprünglichen Stilen belassen. Die Bebauung hielt sich in Grenzen, wenngleich es auch in Kroatien typische Tourismusecken gibt. Sehr touristisch entwickelt hat sich zum Beispiel der Strand um Zrce, der den Balearen-Hochburgen in wenig nachsteht. Hier ist praktisch immer Party angesagt.

Kroatien wird international, was den ethischen und ökologisch sinnvollen Umgang mit dem Tourismus angeht, immer wieder lobend erwähnt. So erzielt das Land immer wieder Topplatzierungen in Umfragen und der Tourismus gilt als einer der wichtigen Pfeiler des Staatshaushalts. Neben den Topzielen an der kroatischen Adriaküste mausern sich auch die Städte im Land zu immer begehrteren Zielen. Hier spielen vor allem Zagreg, Dubrovnik, Split und Varazdin eine wichtige Rolle. Im Landesinneren spielt vor allem der Nationalpark Plitvicer Seen und auch der Naturpark Biokovo eine wichtige Rolle. Slawonien ist zwar touristisch weniger bekannt, genießt aber als Ziel für Jäger einen hervorragenden Ruf.

Das Land wird geographisch meist in drei Teile aufgegliedert. Die pannonische Tiefebene ist vorwiegend flaches Land mit wenigen Mittelgebirgen. Diese Tiefebene wird gegliedert in Nordkroatien und Slawonien. Klimatisch herrscht hier vor allem ein gemäßigtes Kontinentalklima. Eine weitere geographische Region ist die dinarische Gebirgsregion. Sie wird auch als Mittelkroatien bezeichnet. Dieser Teil Kroatiens ist wesentlich gebirgiger und wird von Mittelgebirgen geprägt sowie wenigen Hochgebirgen. Eine dritte Region ist die adriatische Küstenregion. Sie ist stark vom Mittelmeer beeinflusst, was man auch klimatisch merkt. Die Küstenlänge beträgt knapp 1800km. Die adriatische Küste wird historisch meist noch einmal in verschiedene Regionen unterteilt, die wiederum mehr oder weniger für sich betrachet werden müssen: Istrien, Hrvatsko Primorje (Kroatisches Küstenland) und Dalmatien.

Klimatisch unterscheidet sich das Land je nach Region etwas. Während das Klima an der adriatischen Küste eher mild und fast mediterran ist, ist es im Landesinneren eher kontinental. Auf den höheren Gipfeln herrscht Gebirgsklima » Infos zur optimalen Reisezeit für Kroatien.

Eine Eigenheit Kroatiens sind die vielen Inseln, die man vor allem vorgelagert der Adriaküste findet. Sie sind manchmal sehr klein. Von den insgesamt 1.246 Inseln sind auch nur 47 Inseln bewohnt. Im Binnenland wird das Land von großen Waldflächen dominiert. Weit über ein Drittel des Landes sind bewaldet. Dabei hat Kroatien in die meisten Wälder wenig eingegriffen. So findet man heute viele natürliche Mischwälder im Land. Entlang der Küste kommt es, durch die oft sehr heißen und trockenen Sommer, immer wieder zu verheerenden Bränden. Kroatien ist im Binnenland auch immer wieder gebirgig. Das Land wird dabei größtenteils von Mittelgebirgen geprägt, besitzt aber auch Hochgebirge. Es gibt immerhin fast 100 Berggipfel, die über 1.500 Meter Höhe liegen.

Kroatien gehört zu den wasserreichsten Ländern der Welt. Man geht davon aus, dass Kroatien über ca. 32.000m³ erneuerbarer Wasserreserven pro Kopf und pro Jahr verfügt. Das ist extrem viel, in Europa liegt das Land damit unter den Top 3 aller Länder. Die Gewässer in Kroatien gelten dabei als insgesamt sehr sauber. Auch die vielen Strände entlang der adriatischen Küste genießen einen sehr guten Ruf. Über 125 Strände wurden im Jahr 2008 mit der blauen Flagge gekennzeichnet. Das ist ein sehr guter Wert. Der Mittelmeerabschnitt entlang der kroatischen Küste zählt zu den saubersten des Mittelmeers. Im Landesinneren locken viele schöne Seen. Die touristisch bekanntesten Seen sind dabei die Plitvicer Seen. Größer sind aber zum Beispiel Vransko jezero, Dubravsko jezero, Peruca-See und Prokljansko jezero.

Das Land ist reich an sehr imposanten Naturgebieten. Man hat schon nach dem zweiten Weltkrieg mit der Ausweisung von Nationalparks begonnen, was dem Land sehr entgegenkommt. Insgesamt verfügt Kroatien heute über acht Nationalparks und 10 geschützte Naturparks. Landesweit stehen aber wesentlich mehr Gebiete unter Schutz. Man schätzt, das ca. 10 Prozent der Landfläche in Kroatien geschützt sind.

Bei der schönen Naturlandschaft besitzt das Land einige äußerst sehenswerte Gebiete sowie einige mehr als faszinierende Naturphänomene:

Sicherheitsinfos Kroatien

Leider muss man in gewissen Gebieten Kroatiens immer noch mit einer Gefährdung durch Landminen leben. Der Krieg liegt zwar schon einige Jahre zurück, aber man geht immer noch von vielen Landminen im Boden aus. Genaue Infos gibt es normalerweise bei der kroatischen Minenräumanstalt Hrvatski centar za Razminiranje (www.hcr.hr) erhältlich. Als besonders gefährdet gelten folgende Gebiete:

Landesinfo

Weitere Infos zu Kroatien

• • Infos zur optimalen Reisezeit für Kroatien • • Anreise, Verkehr • • Blaue Grotte • • Insel Cres • • Dalmatien • • Drachenaugensee • • Events • • Feiertage • • Inseln • • Istrien • • Kornaten • • Insel Krk • • Nationalparks • • Plitvicer Seen • • Podravina • • Insel Rab • • Rijeka • • Roter See • • Slawonien • • Vela Draga • • Vrana See • • Zagorje • • Zagreb • • Zentralkroatien

[alle Angaben ohne Gewähr, 10.2008]

Weitere Infos im WWW

Kroatien Tourismus
Offizielle Website der kroatischen Zentrale für Tourismus. Mit den typischen Tourismusinformationen: Reiseziele, Events, Unterkunft, Anreiseinfo, allgemeine Info zu Kroatien.
Anzeigen
Anzeige