Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaub andalusien
Startseite » Spanien » Andalusien

Informationen zu Andalusien

Landesinfo
Sprache Spanisch, Andalusisch
Hauptstadt Sevilla
Fläche ca. 87.300 km²
Einwohner ca. 8 Millionen
Zeitzone UTC
Internationale Vorwahl +0034
Währung: Euro
Strom: 220V 50Hz.

Andalusien (Andalucía) ist eine so genannte autonome Gemeinschaft Spaniens. Andalusien liegt im Süden des spanischen Festlands und stellt eines der Ziele dar, mit welchem der Betrachter Spanien vor allem verbindet - Sonne, Meer, Flamenco und Stierkampf.

Andalusien ist in acht Provinzen aufgeteilt

Provinz Bevölkerung Fläche (km²)
Almeríaca. 670.000 ca. 8.770
Cádiz ca. 1,2 Mio ca. 7.440
Córdoba ca. 800.000 ca. 13.550
Granada ca. 900.000 ca. 12.500
Huelva ca. 500.000 ca. 10.150
Jaén ca. 670.000 ca. 13.500
Málaga ca. 1,6 Mio ca. 7.300
Sevilla ca. 1,9 Mio. ca. 14.000

Die gleichnamigen Hauptstädte der Provinzen sind die bekanntesten Städte Andalusiens, für Reisende dürfte außerdem Jerez De La Frontera (internationaler Flughafen) von Wichtigkeit sein.

Landwirtschaft spielt in Andalusien noch eine wichtige Rolle. Die Region um den Guadalquivir gilt als sehr fruchtbar, dort gibt es viele Ackerflächen auf denen vor allem Mais, Reis, Gemüse, Blumen, Getreide und Sonnenblumen angebaut werden. Gut ackerbaulich genutzt werden auch die Hochebenen in Granada und Almeria, dort findet man große Flächen mit Mandelbäumen. Weinbau wird z. B. in Marco de Jerez, El Condado de Huelva, Montilla-Moriles und Málaga betrieben. Traditionelle Viehhaltung wird vor allem in höheren Lagen betrieben.

An den Küstenregionen Andalusiens findet man noch viele Fischereiorte. Dort leben viele Menschen von der Fischerei. Grundsätzlich spielt die Fischerei wirtschaftlich keine bedeutende Rolle, dennoch ist sie für die Menschen in Andalusien wichtig. Immerhin gibt es in Andalusien die meisten Hafen in Spanien, auch die Anzahl der Fischerboote ist erklecklich.

Tourismus

Andalusien hat sich zu einem wichtigen Tourismusziel Spaniens entwickelt. Bekannte Ziele sind vor allem die sonnigen Küstengebiete - hier vor allem die Costa Del Sol (Mittelmeer) und die Costa De La Luz (Pazifik). Auch Großstädte wie Sevilla, Cordoba, Granada oder Malaga sind bekannte Ziele. Man hat einiges in die touristische Infrastruktur investiert. Relativ wichtig Andalusien mittlerweile als Ziel für Golfspieler. Alleine entlang der Costa Del Sol gibt es mittlerweile so viele Golfplätze, dass man die Region auch scherzhaft Costa Del Golf nennt. Ein wichtiges Golfzentrum ist hier Sotogrande.

sehenswert Andalusien

Interessante Ziele in Andalusien

Sevilla
Kathedrale und Archivo De Indias in Sevilla

Anreise und Verkehr

Flugzeug

Anreise mit dem Flugzeug

Wer Richtung Andalusien möchte, der kommt in der Regel per Flugzeug hier an.

Der Flugverkehr in und nach Andalusien ist sehr gut entwickelt. Es gibt sechs Flughafen, fünf davon sind internationale Flughafen:

Auto

Anreise mit dem Auto

Das Auto ist für viele Deutsche immer noch eine Option bezüglich der Anreise nach Spanien. Man muss im Normalfall durch Frankreich fahren und dann hoch nach Andalusien. Die Entfernung beträgt über 2.000km, Frankfurt/Main - Malaga z. B. ca. 2.350km. Was man nicht vergessen sollte: auf der Reise fallen Mautgebühren an.

Das Straßennetz ist ordentlich, vor allem die Küstenstraße A7/AP-7 ist erwähnenswert. Sie führt ab Sevilla über Jerez hoch nach Malaga. Kurzzeitig nennt sie sich Richtung Tarifa E5/N340. Richtung Jerez führen z. B. die A 381 und 382, nach Malaga die AP46, von und nach Ronda z. B. die N374 und 397. Von/nach Sevilla führen die meisten großen Straßen sternförmig, z. B. die A4, A49, A66, A92, A376.

Dabei spielt die A 4 sicherlich eine der wichtigsten Rollen. Sie führt von Madrid über Cordoba nach Sevilla bis nach Cadiz. Von Cadiz geht es dann über die E5 auf die oben erwähnte Küstenstraße A7.

Bahn

Anreise mit der Bahn

Theoretisch ist die Anreise per Zug natürlich möglich. Allerdings kann man, wie so oft, diese Anreiseform kaum empfehlen. Für die Anreise muss man bis zu 48 Stunden einplanen. Das ist definitiv zu lang und so richtig billig ist es auch nicht. In Andalusien selbst sind die Zugverbindungen auch nicht gerade optimal. Aber immerhin sind die großen Städte gut miteinander vernetzt.

Bus

Anreise mit dem Bus

Preislich günstig ist die Anreise per Fernbus. Die Deutsche Touring fährt z. B. von Frankfurt bis Malaga. Allerdings muss man hier über gutes Sitzfleisch verfügen, denn die Anreise dauert ca. 40 Stunden. Preislich kann es jedoch eine echte Optionsein. Innerhalb Andalusiens gibt es ordentliche Busverbindungen, vor allem abseits der großen Städte sind sie deutlich besser als die Bahnverbindungen.

Landesinfo

Weitere Infos zu Spanien

• • Infos zur optimalen Reisezeit für Spanien • • Reiseknigge und Benimmregeln Spanien • • Meldungen und News zu Spanien • • Andalusien • • Balearen • • Barcelona • • Costa Blanca, Costa Calida • • Costa Brava • • El Hierro • • Formentera • • Fuerteventura • • Gran Canaria • • Ibiza • • Jakobsweg • • Kanaren • • La Gomera • • Lanzarote • • La Palma • • Madrid • • Mallorca • • Marbella • • Menorca • • Teneriffa

[03.2011]

Weitere Infos im WWW

Anzeigen
Anzeige