Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
reise Jakobsweg Spanien Santiago De Compostela
Startseite » Spanien » Jakobsweg Spanien Santiago De Compostela

Informationen zu Jakobsweg Spanien Santiago De Compostela

Der Jakobsweg führt in der Regel immer nach Santiago De Compostela, wobei man die Route bis zum Kap De Finisterre verlängern kann. Das Thema Jakobsweg wurde mittlerweile eine Art Modethema, weshalb nun auch Deutschland über Etappen verfügt. Theoretisch kann ein Christ wohl in jedem Land den Jakobsweg gehen. Santiago De Compostela spielt in jedem Fall eine wichtige Rolle. Der Ort gilt, nach Rom und Jerusalem, als drittwichtigster Wallfahrtsort im Christentum. Grund sind einige Wunder, welche sich hier zugetragen haben sollen.

Die Wege werden dabei oft unterschiedlich bezeichnet. Der Weg in Spanien ab Somport-Aragon bzw. Roncesvalles-Navarra wird in der Regel Camino Frances genannt. Der Weg führt über knapp 800km vornehmlich auf spanischem Terrain (Norden bzw. Nordwesten), wobei der Startpunkt oft in Frankreich liegt (St. Jean De Pied De Port). Begonnen wird in den Pyrenäen, dann geht es über das Rioja, durch Kastilien und Leon bis Galicien. Ein anderer wichtiger Weg ist der Camino Aragonés, der bei Canfranc beginnt.

Richtig viel los auf dem Weg ist im Sommer. Es ist dann zwar schon etwas wärmer, aber doch nicht so extrem heiß. Außerdem handelt es sich um die Hauptreisezeit in den meisten europäischen Ländern. Dann haben die meisten Leute Urlaub und können sich auf eine so langen Trip begeben. Wer mehr Ruhe haben will, der sollte eher auf das Frühjahr bzw. den Herbst ausweichen. Allerdings muss einem klar sein: dann kann es immer mal wieder kühl sein, zumal man sich immer wieder auf höheren Lage befindet. Nicht selten ist auf einigen höheren Lagen Schneefall schon ab September und bis in den März hinein möglich.

Was man beachten sollte: den historischen Weg kann man eigentlich nicht gehen, denn der besteht heute größtenteils aus Autostraßen. Die verschiedenen Jakobsbruderschaften haben aber einen begehbaren Weg mit Alternativrouten geschaffen. Manchmal kann man abkürzen, wenn man einen Teil entlang der Straße läuft - gerade dann, wenn der neue Weg ein Kurve um die Straße beschreibt. Oft ist die Straße auch mit weniger Anstiegen versehen. Allerdings sollte man die Gefahr beim Laufen entlang der Straße nicht verkennen.

Die Wegweisung bis Santiago ist recht gut gelungen. Man findet überall die typischen gelben Pfeile, eigene Kilometersteine sowie die Muschelkacheln an Wänden und Mauern. Dazu gibt es sogar noch ein gelbes Kreuz, welches signalisiert, wo man nicht entlang gehen soll.

Als Dauer für den Weg nimmt man normal ca. 40 Tage an. Das hängt natürlich von der Anzahl der individuellen Etappen ab. Wer schnell geht, kann den Weg in knapp über 20 Tagen bewältigen. Allerdings sollte man dafür als Wanderer sehr gut trainiert sein.

Von den meisten Wanderern wird der Jakobsweg an sich als nicht extrem anspruchvoll bezeichnet. Dies bezieht sich auf die Schwierigkeit. Wer ihn komplett gehen will, der ist schon gefordert. Besonders am Anfang muss man mit einigen steileren Passagen rechnen. Danach geht es in Mittelgebirgsregionen, welche keine extremen Schwierigkeiten aufweisen. Auch wenn die Sommer im Norden noch erträglich sind, so kann das Wandern in der Sonne trotzdem recht anstrengend sein.

Viele Reisende legen Wert darauf, eine Urkunde für den Weg zu erhalten. Dafür benötigt man das credential. In diesem Pass werden die Etappenorte abgestempelt. Außerdem erhält man mit dem Pass auch Zugang zu diversen Herbergen am Weg.

Anreise

Viele Reisende wählen St. Jean De Pied De Port als Startpunkt. Eine gute Verbindung wäre der Flug nach Biarritz. Von dort muss man zum Bahnhof Bayonne und mit dem Zug nach St. Jean Pied De Port weiter. Der Zug benötigt ca. 1,5 Stunden.

Eine andere Möglichkeit wäre der Flug nach Pau und der Start ab dem Somport Pass. Außerdem sind natürlich Starts von allen spanischen Etappenorten denkbar.

Mögliche Etappen einer Begehung des Jakobswegs

Landesinfo

Weitere Infos zu Spanien

• • Infos zur optimalen Reisezeit für Spanien • • Reiseknigge und Benimmregeln Spanien • • Meldungen und News zu Spanien • • Andalusien • • Balearen • • Barcelona • • Costa Blanca, Costa Calida • • Costa Brava • • El Hierro • • Formentera • • Fuerteventura • • Gran Canaria • • Ibiza • • Jakobsweg • • Kanaren • • La Gomera • • Lanzarote • • La Palma • • Madrid • • Mallorca • • Marbella • • Menorca • • Teneriffa

[03.2011]

Weitere Infos im WWW

Anzeigen
Anzeige