Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
urlaubsreise Paris
Startseite » Frankreich » Paris

Reiseziel Paris

Paris dürfte insgesamt eine der bekanntesten Hauptstädte der Welt sein. Im Prinzip sagt der Name Paris praktisch jedem etwas. Paris ist mondän und schlicht, verrucht und bieder, modern und alt. Irgendwie zeigt Paris praktisch alle Facetten, die man sich nur denken kann. In Paris wird man, auf die eine oder andere Art, sicherlich immer fündig. Paris begrüßt Neuankömmlinge mit seinen prächtigen Avenuen. Und sie bietet volles Programm. Kirchen, Museen, Theater, Varietes, Bühnen, pompöse Kaufhäuser. Die Stadt selbst ist aber kaum zu ergründen. Denn man kann sich zwar viel ansehen, aber über die Stadt und die Leute wird man eher weniger erfahren. Man gibt sich zugeknöpft. In der Ferienzeit sind sowieso kaum Einheimische hier.

Dennoch bleibt Paris sicherlich eine der sehenswertesten Städte der Welt. Eine Reise lohnt sich eigentlich immer, denn in Paris gibt es enorm viel zu sehen. Der Stadtkern zählt zum Sehenswertesten überhaupt und auch die Umgebung von Paris bietet viel Sehenswertes. Die Seine teilt die Stadt praktisch in zwei Hälften - rive droite und rive gauche. Das rechte Ufer rive droite gilt als Finanz- und Handelszentrum. Das linke Ufer rive gauche ist vor allem als Wohngegend beliebt und zählt traditionell als Quartier Latin zum intellektuellen Kern der Stadt. Die Stadt kleckert wie gesagt nicht gerade mit Sehenswürdigkeiten. Paris hat ca. 160 Museen, 200 Kunstgalerien, 100 Theater, 650 Kinos (siehe Paris Sehenswürdigkeiten). Dazu gibt es wie gesagt unzählige Einkaufsmöglichkeiten, unfassbar viele Restaurants und nach offiziellen Angaben über 75.000 Hotelzimmer. Die braucht es auch, denn jährlich kommen im Schnitt 20 Millionen Besucher nach Paris!

Allgemeines zu Paris:
Provinz Ile-de-France
Departement 75 (Paris)
Stadtfläche ca. 105 qkm
Einwohner 2,1 Mio.

Autoverkehr : Paris ist aus allen Richtungen sehr gut über Fernstraßen erreichbar. Die Stadt wird umgeben von einem Autobahnring - dem Boulevard Peripherique. Er ist 8-spurig und soll den Verkehr in und um die Stadt leiten. Das klappt meist ganz gut - aber nicht immer. Denn in den Ring münden sehr viele wichtige Autobahnen: die A1, A4 (aus Saarbrücken und Strassburg), A5, A6, A10, A13, A16 und A77. Nicht vergessen: Autobahnen in Frankreich sind mautpflichtig. Grundsätzlich sollte man es sich überlegen, ob man mit dem Auto in die Stadt hinein fährt. Die Parkplätze sind rar, die Verkehrssituation ist hart und kann einen schnell überfordern. Besser sein Auto irgendwo außerhalb abstellen und öffentliche Vekehrsmittel nehmen.

Bahn: Paris ist der eisenbahntechnische Knotenpunkt in Frankreich. Alle wichtigen Routen beginnen eigentlich hier. Im Prinzip handelt es sich um ein sternförmiges System. Wer aus Osten kommt (Süddeutschland, Österreich, Schweiz) kommt im Gare De L'est an. Will man weiter nach Norden, dann muss man zum Gare Du Nord. Wer aus Norddeutschland kommt, kommt dementsprechend im Gare Du Nord an. Paris hat viele Bahnhöfe, die wichtigsten sind Gare d'Austerlitz, Gare de l'Est, Gare de Lyon, Gare Montparnasse, Gare du Nord und Gare Saint-Lazare. Die wichtigsten Strecken sind sicherlich die Hochgeschwindigkeitsstrecken des TGV, die Eurostar Route Richtung London und die Thalys Route Richtung Niederlande. Wichtig für den Nahverkehr sind die Regionalzüge des RER und den Transilien. Sie verbinden Paris mit den Außenbezirken, den Banlieues.

Flughafen: Paris verfügt über insgesamt drei internationale Flughäfen. Paris-Roissy Charles-De-Gaulle (ca. 23 km nördlich der Stadt) gilt als der drittgrößte europäische Flughafen. Dazu kommt der Flughafen Paris Orly (14km südlich der Stadt) und Paris-Beauvais. Alle drei Flughäfen liegen am Stadtrand.

U-Bahn: Die Metro in Paris zählt zu den ältesten überhaupt und gilt als das wichtigste innerstädtische Verkehrsmittel. Es gibt ca. 16 Linien. Das Netz gilt als das größte der Welt. Täglich nutzen wahrscheinlich über 5 Mio. Menschen die Metro! Die letzte Metro fährt ca. 0.30 Uhr. Brutale Stoßzeiten mit überfüllten Metros sind erfahrungsgemäß zwischen 8-9 Uhr und zwischen 17-18Uhr.

Straßenbahn: Die Straßenbahn wurde in Paris bis 1992 nicht mehr betrieben. Dann hat man sich entschlossen, in den Vororten die traditionsreichen Gefährte wieder verkehren zu lassen. Es gibt wieder zwei Linien, die gut von den Leuten angenommen werden. Sie entlasten damit das vormals ziemlich überlastete Busnetz.

Busse: Die Stadt hat ein sehr dichtes Busnetz, das ebenfalls immer sehr gut frequentiert ist. Die Wiedereinführung der Straßenbahn hat das Busnetz etwas entlastet. Die Nachtbusse Noctilien/Noctambus sind eine wichtige Ergänzung für die spärlichen Transportmöglichkeiten in der Nacht.

Batobus: Eine interessante Idee, speziell für Touristen gemacht. Es handelt sich um Linienschiffe, die von Mai - September von 10 - 19Uhr fahren.

Unterkunft: Unterkünfte gibt es wirklich viele. Man schätzt, wie eingangs erwähnt, dass es ca. 75.000 Zimmer gibt. Trotzdem kann es schwierig werden, immer mal schnell ein Zimmer zu finden. Dazu kommt, dass Paris vor allem in den Luxuskategorien ein gutes Angebot hat. Gute Mittelklassehotels sind oft ziemlich ausgebucht. Was bleibt sind dann oft ziemlich schlechte Unterkünfte. Wer nicht eine ganz schlechte Unterkunft will, der muss eigentlich für Paris mindestens 70 Euro für ein Zimmer investieren. Drunter wird die Qualität schnell äußerst schlecht. Was grundsätzlich sehr spartanisch ist, ist das Frühstück in Hotels. Man kann es getrost gleich vergessen und lieber irgendwo auswärts frühstücken gehen.

Einkaufen: Wichtige Adressen sind die Forum des Halles, Rue Du Faubourg St. Honore, Caree Rive Guache, Carrousel Du Louvre, Rue Bourg-Tibourg, Avenue Daumesnil, Avenue De Choisy, Rue Francois-ler, Avenue Montaigne, Place De Victoires, Place Vendome, Rue de la Paix, Boulevard Saint-Germain, Rue D'Alesia, Rue Meslay.

Landesinfo

Weitere Infos zu Frankreich

 

 

[04.2008, alle Angaben ohne Gewähr]

Weitere Infos im WWW

 

 

Anzeigen
Anzeige